24.08.2021 - 22:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden feiert siebten Sieg im siebten Spiel

Wie ein Uhrwerk spult die SpVgg SV Weiden ihr Pensum in der Landesliga Mitte ab. Erneut eine gute Schlussphase und ein starker Rückhalt im Tor waren am Nachholspieltag gegen die SpVgg Lam entscheidend.

Moritz Zeitler traf beim 3:0-Sieg bei der SpVgg Lam per direktem Freistoß für die SpVgg SV Weiden.
von Sebastian SchellProfil

Die SpVgg SV Weiden geht ihren Weg in Richtung Bayernliga konsequent weiter. Mit dem 3:0 (1:0) bei der SpVgg Lam gewann der Spitzenreiter der Landesliga Mitte zum siebten Mal im siebten Spiel und baute den Vorsprung auf den ärgsten Verfolger, den TSV Seebach, auf fünf Zähler aus. "Ich muss heute den Hut vor meiner Mannschaft ziehen, wie wir diese Englischen Wochen bewältigen. Nicht nur der Rhythmus zwischen den Spielen ist heftig, wir müssen ja auch in jedem Spiel bis an unseren Grenzen gehen. Diese Siege sind keine Selbstläufer," sagte SpVgg-SV-Trainer Andreas Scheler nach der Partie in Lam. Auch beim noch sieglosen Namensvetter war die Wasserwerkelf in der Endphase hellwach und setzte in Person von Moritz Zeitler und Niklas Lang erst spät den Deckel auf die Partie.

In diese startete die Scheler-Elf hellwach und brannte laut dem Weidener Coach "ein Feuerwerk ab, in denen unzählige Gelegenheiten zu einer klaren Spielgestaltung liegengelassen wurden". Erst nach 20 Minuten war Nikola Vasilic nach einem Missverständnis in der Lamer Defensive zur Stelle und schob zum Führungstreffer ein. Lam wusste sich aber stets mit intensiver Zweikampfführung zu wehren und war ein unangenehmer Spielpartner. Gerade in den ersten zwanzig Minuten nach der Pause, waren die "Osserbuam" nahe dran am Anschlusstreffer. "Da haben wir Probleme bekommen und müssen uns bei unserem Keeper bedanken," wusste Scheler. Marco Smodlaka rettete dreimal in höchster Not und sicherte die Führung.

Als die Schlussphase anbrach, kam wie zuletzt gegen Seebach und in Amberg, die Zeit der Schwarz-Blauen. Moritz Zeitler mit einem sehenswert direkt verwandelten Freistoß (86.) und Niklas Lang mit einem schnell vorgetragenen Konter in der Schlussminute sorgten für den Endstand. Am Samstag ist der FC Sturm Hauzenberg zu Gast.

Statistik

SpVgg Lam: Weber – Lex, Gschwendtner, Pritzl, Smolak, Burgfeld, Loderbauer, Liebl, Seidel (84. Hofman), Dolezal (68. Bauer), Sturm

SpVgg SV Weiden: Smodlaka – Nocerino, Kopp, Helleder, Zeitler, Graf, Busch, Lang, Argauer, Rodler, Vasilic (73, Heinl)

Tore: 0:1 (20.) Nikola Vasilic, 0:2 (86.) Moritz Zeitler, 0:3 (90.) Niklas Lang – SR: Marco Öttl (Oberpolling) – Zuschauer: 200

SpVgg SV Weiden in Lam gefordert

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.