23.08.2021 - 13:07 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden will Vorsprung ausbauen

Bereits früh in der Spielzeit kann sich die SpVgg SV Weiden absetzen. Die vielen Spiele in wenigen Tagen hinterlassen aber auch Spuren.

Der 2:1-Sieg im Derby in Amberg wird SpVgg-SV-Stürmer Nico Argauer (rechts) und seinen Mitspielern Auftrieb geben für die Nachholpartie in Lam.
von Sebastian SchellProfil

Die SpVgg SV Weiden ist in der Landesliga Mitte bisher nicht zu bezwingen. Sechs Siege in sechs Spielen stehen bisher zur Buche. Am Dienstag, 24. August, um 18 Uhr bietet sich dem Tabellenführer die Gelegenheit, seine Vormachtstellung zu untermauern. In der Nachholpartie vom 2. Spieltag bei der SpVgg Lam kann die Mannschaft von Trainer Andreas Scheler den Vorsprung auf den ärgsten Verfolger TSV Seebach auf fünf Punkte ausbauen.

„Der Rhythmus bleibt gleich und intensiv. Es gilt sich zwischen den Spielen gut zu regenerieren, um dann wieder die nötige Frische zu bekommen. Ich hoffe, dass wir wieder eine gute Leistung auf den Platz bringen“, sagt der Weidener Coach. Natürlich motiviert die Schwarz-Blauen, dass man zum Experten für „Last-Minute-Siege“ herangereift ist. „Die Jungs zeigen eine hervorragende Mentalität und sind über 90 Minuten voll da. Aber klar ist auch, dass das nicht immer so klappt“, sagt Scheler über die beiden Siege gegen Seebach und beim FC Amberg, in denen der Siegtreffer erst in der Nachspielzeit fiel.

Die Begegnung in Lam musste vor drei Wochen wegen mehrerer Coronafälle beim Heimteam abgesagt werden. Seitdem kommt die Mannschaft von Trainer Christoph Seiderer nur schleppend in die Saison. Für Lam steht noch kein Dreier auf der Habenseite. „Wir werden den Gegner nicht unterschätzen und konzentriert auftreten. Auch wir haben mit einigen Unwägbarkeiten zu kämpfen“, blickt Scheler auf die Personalsituation. Diese gestaltet sich weiter schwierig, da einige Spieler mit Blessuren zu kämpfen haben und sich erst kurzfristig entscheidet, wer auflaufen kann.

Corona-Erleichterungen im bayerischen Amateurfußball

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.