07.05.2020 - 10:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Wer bin ich? – Das Sportquiz (Teil 8)

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Das fiel sicherlich unter die Rubrik "lösbar": Der in Teil sieben unseres Rätsels gesuchte Bayern-Spieler ist einer erfolgreichsten Titelsammler der Bundesliga. Und einer der besten Sprüchemacher.

Wer bin ich? Das Sportquiz.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Achtmal Deutscher Meister, fünffacher DFB-Pokalsieger, Uefa-Cup-Sieger 1996, Champions-League-Gewinner 2001, Weltpokalsieger 2001 und mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister 1996. Vielmehr kann man als Fußballer nicht gewinnen. Trotzdem gibt es in der Karriere von Mehmet Scholl (49), den wir in Teil sieben unseres neuen Sportquiz suchten, einen Makel: Der ebenso oft geniale wie häufig verletzte Mittelfeldspieler durfte nie an einer Weltmeisterschaft teilnehmen.

Mehmet Scholl.

In seiner langen Karriere spielte Scholl lediglich für zwei Vereine, von 1989 bis 1992 für den Karlsruher SC und von 1992 bis 2007 beim FC Bayern München – in der Saison 1994/95 und von 1996 bis 1998 unter Trainer Giovanni Trapattoni. In seinen insgesamt 392 Bundesligaeinsätzen erzielte Scholl 98 Tore, in der Champions-League bestritt er 70 Spiele (12 Tore), im DFB-Pokal 40 Partien (12). Dazu kommen "nur" 36 Länderspiele, die durch den EM-Triumph 1996 gekrönt wurden.

In der neuen Rätselrunde suchen wir einen aktuellen Bundesligaspieler. Kleiner Tipp: Als Mehmet Scholl Europameister wurde, war der Gesuchte gerade einmal zwei Jahre alt. Wer bin ich?

Hier geht's zu Teil 7 unseres Rätsels

Weiden in der Oberpfalz
  • Ich habe zweimal den DFB-Vereinspokal der A-Junioren und einmal den DFB-Pokal bei den Herren gewonnen.
  • Einer meiner Trainer war Christian Ziege.
  • Ich habe zusammen mit Nils Petersen und Oliver Baumann gespielt.
  • In meinen über 200 Bundesligaspielen für drei verschiedene Vereine habe ich 17 Gelbe Karten gesehen.

Hier die Auflösung von Teil 8.

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.