14.08.2020 - 23:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

SpVgg SV Weiden: Sieg gegen Christian Stadlers DJK Vilzing

Der Tabellenzweite der Landesliga Mitte zeigt am Freitagabend im Vorbereitungsspiel gegen die DJK Vilzing eine starke Leistung. Die Elf vom Wasserwerk feiert gegen den Spitzenreiter der Bayernliga Nord einen verdienten Sieg.

Die SpVgg SV Weiden (blaue Trikots) gewann am Freitagabend das Testspiel gegen Bayernligist DJK Vilzing verdient mit 4:2.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die SpVgg SV Weiden ist für den Anfang September geplanten Re-Start in der Landesliga Mitte gerüstet. Das Team von Trainer Andreas Scheler bezwang am Freitagabend die DJK Vilzing verdient mit 4:2 (2:2). In einem unterhaltsamen Vorbereitungsspiel hatte Bayernliga-Spitzenreiter Vilzing zwar mehr Ballbesitz, gefährlicher und effektiver waren jedoch die Gastgeber.

"Wir freuen uns natürlich, dass wir den Spitzenreiter der Bayernliga geschlagen haben", sagte Scheler, der von der Leistung seiner Mannschaft angetan war. "Wir haben viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir standen hinten extrem kompakt und haben nach vorne immer wieder Nadelstiche gesetzt." Gästecoach Christian Stadler war nach der Partie an seiner früheren Wirkungsstätte bitter enttäuscht. "Das war heute gar nichts! Unsere Laufleistung und das Zweikampfverhalten waren schlecht. In der Defensive haben wir haarsträubende Fehler gemacht und nach vorne waren wir nicht zielstrebig."

Vilzing hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, in Tornähe wurde der Bayernligist aber nur selten gefährlich. Zu sicher stand die SpVgg-SV-Abwehr und ließ nur wenig zu. In der Weidener Offensive setzte in der ersten Halbzeit vor allem Josef Rodler die Akzente. Beim 1:0 (8. Minute) setzte er sich energisch durch und schoss aus 14 Metern ein, zwölf Minuten später wurde er im Strafraum gefoult und Stefan Graf verwandelte den Elfmeter zum 2:1 (20.). Auf der Gegenseite glich Andreas Kalteis zwei Mal aus (11./27.). Auch nach der Pause versuchte Vilzing das Spiel zu machen, spätestens am Weidener Strafraum war jedoch Endstation. Torwart Matthias Götz musste nur selten ernsthaft eingreifen. Auf der anderen Seite schalteten die Weidener bei Ballgewinn schnell um. Zwei Konter brachten durch Niklas Lang (75.) und Florian Rupprecht (81.) die Entscheidung.

Statistik

Tore: 1:0 (8.) Josef Rodler, 1:1 (11.) Andreas Kalteis, 2:1 (20./Foulelfmeter) Stefan Graf, 2:2 (27.) Andreas Kalteis, 3:2 (75.) Niklas Lang, 4:2 (81.) Florian Rupprecht - SR: Benjamin Mignon (SV Loderhof/Sulzbach)

Vorschau auf die Testspiele der SpVgg SV Weiden, DJK Ammerthal und DJK Gebenbach

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.