19.03.2021 - 13:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Stürmer Nico Argauer verlässt den SC Luhe-Wildenau

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Nico Argauer ist einer der am meisten umworbenen Fußballspieler in der Region. Nun steht fest, zu welchem Verein der Stürmer des SC Luhe-Wildenau wechselt.

Nico Argauer verlässt den SC Luhe-Wildenau und geht ab der Saison 2021/22 für die SpVgg SV Weiden auf Torejagd.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Fünf Jahre lang ging Nico Argauer zuletzt für den SC Luhe-Wildenau auf Torejagd. Zum Saisonende wird der 23-jährige Angreifer das rot-schwarze Trikot jedoch ausziehen und künftig in schwarz-blau auflaufen. "Wir hatten uns schon seit längerem intensiv um ihn bemüht und zuletzt richtig gute Gespräche geführt. Es ist eine super Sache, dass es jetzt mit der Verpflichtung von Nico geklappt hat", sagt Michael Kurz, Vorsitzender der SpVgg SV Weiden, über den Transfercoup.

Tore am Fließband

Dass der aktuell Zweitplatzierte der Landesliga Mitte den Zuschlag erhalten hat, ist keine Selbstverständlichkeit. Viele höherklassigere Vereine hatten sich um den Stürmer bemüht, der in Vor-Corona-Zeiten Tore wie am Fließband produzierte. In der Aufstiegssaison des SC Luhe-Wildenau traf Argauer in der Kreisliga Süd 24 Mal in Schwarze. Und in der laufenden, noch nicht abgeschlossenen Spielzeit der Bezirksliga Nord steigerte er seine Ausbeute noch einmal auf 25 Treffer in 20 Partien.

"Mir ist bewusst, dass man Tore von mir erwartet. Ich mag es aber, unter Druck zu stehen, da haue ich meine besten Leistungen raus."

Nico Argauer über die Erwartungen bei der SpVgg Weiden

Für Argauer ist das Weidener Wasserwerk kein Neuland. Sein Vater Markus kickte einst für die damalige Spielvereinigung und er selbst war bereits bei den C- und D-Junioren vier Jahre lang für seinen neuen Verein unterwegs. Es ist für den Stürmer, wenn man so will, eine Rückkehr zu den Wurzeln.

Keine Angst vor großem Druck

"Ich hatte ja in der Vergangenheit schon einige Angebote, aber da war ich mir nicht zu hundert Prozent sicher", sagt Argauer. Das Gefühl der Unsicherheit hat sich aber nunmehr verflüchtigt. "Ich glaube, es ist der richtige Zeitpunkt und die SpVgg SV Weiden der richtige Verein, um höherklassig zu spielen", meint der 23-Jährige. Dass die an ihn gestellten Erwartungen hoch seien, empfindet er als Ansporn: "Mir ist bewusst, dass man Tore von mir erwartet. Ich mag es aber, unter Druck zu stehen, da haue ich meine besten Leistungen raus."

SpVgg Pfreimd: Lobinger übernimmt

Pfreimd
Nico Argauer im Trikot der SpVgg SV Weiden, das er ab der Saison 2021/22 trägt.
Info:

Zur Person: Nico Argauer

  • Geboren am 1. Dezember 1997
  • Seit der Saison 2016/17 beim SC Luhe-Wildenau
  • Stationen als Juniorenfußballer: SC Luhe-Wildenau, SpVgg SV Weiden, SpVgg Schirmitz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.