09.10.2021 - 00:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Traumstart für die Blue Devils

Eishockey-Oberligist Blue Devils Weiden ist mit einem 7:3-Erfolg beim EC Peiting in die Saison 2021/22 gestartet. Die Oberpfälzer, bei denen Torhüter Jaroslav Hübl herausragte, legten früh den Grundstein zum Sieg.

Zweifacher Torschütze beim 7:3-Auftaktsieg der Blue Devils in Peiting: Martin Heinisch.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Gelungener Saisonstart für die Blue Devils: Die Weidener feierten am ersten Spieltag der neuen Oberliga-Saison einen klaren 7:3 (3:0, 3:1, 1:2)-Erfolg beim EC Peiting. Der neue Weidener Trainer Sebastian Buchwieser freute sich bei der Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte über die verdienten Punkte, wollte aber nicht in Euphorie verfallen.

"Rundum zufrieden bin ich nicht, dafür haben wir noch zu viele Schwächen gezeigt. Zum Beispiel in der Defensive und in Überzahl", sagte der 42-Jährige. Außer dem Powerplay gab es aber in der Offensive nichts zu bemängeln. "Nach vorne haben wir gut gespielt", freute sich Buchwieser über die teilweise hervorragend herausgespielten Tore. Und dann hatte der Trainer, der alle Spieler (7 Verteidiger, 11 Stürmer) einsetzte, noch ein Sonderlob parat: Torwart Jaroslav Hübl hat überragend gehalten."

Nach ausgeglichenem Beginn setzten die Blue Devils früh ein Zeichen. Nick Latta schloss nach perfekter Vorarbeit von Chad Bassen einen 2-gegen-1-Konter zur Weidener Führung ab (7. Minute). Und die Blue Devils legten nach und sorgten schon im ersten Drittel für eine Vorentscheidung. Tomas Rubes (14.) und Martin Heinisch (17.) erhöhten auf 3:0.

53 Sekunden nach Wiederbeginn verkürzte James Morris auf 1:3, doch die aufkommenden Peitinger Hoffnungen wurden schon im Keim erstickt. Dennis Thielsch (23.) stellte den alten Abstand wieder her. Martin Heinisch (32.) und Marius Schmidt (39.) legten bis Drittelende noch zwei Treffer nach und zu Beginn des Schlussabschnitts markierte Edgars Homjakovs (44.) den siebten Weidener Treffer. Die Partie war längst entschieden, die Peitinger betrieben durch Andreas Feuerecker (55.) und Thomas Heger (58.) nur noch Ergebniskosmetik. Kurz vor Schluss musste Dominik Müller einen bösen Check einstecken. "Ich hoffe, es ist nichts Schlimmeres", sagte Buchwieser.

Das erste Heimspiel der neuen Saison bestreiten die Blue Devils am Sonntag um 18.30 Uhr. Zu Gast in der Hans-Schröpf-Arena sind die Höchstadt Alligators, die mit einem 6:1-Sieg gegen die Passau Black Hawks gestartet sind.

EC Peiting - Blue Devils 3:7 (0:3, 1:3, 2:1)

EC Peiting: Hechenrieder (ab 41. Magg) - Frankenberg, Feuerecker, Bartsch, Winkler, Weyrich, Söll, Rohrbach - Maier, Morris, Arkiomaa, Czogallik, Gohlke, Stauder, Reichert, Nagtzaam, Heger, Hoferer, Postel, Krutsch

Blue Devils Weiden: Hübl - Schreyer, Brown, Ostwald, Müller, Herbst, Schusser, Feder - Schmidt, Bassen, Nick Latta, Heinisch, Rubes, Siller, Heinisch, Homjakovs, Thielsch, Noe, Luknowsky

Tore: 0:1 (7.) Nick Latta (Bassen, Schmidt), 0:2 (14.) Rubes (Müller, Siller), 0:3 (17.) Heinisch (Rubes, Bassen), 1:3 (21.) Morris (Arkiomaa, Hechenrieder), 1:4 (23.) Thielsch (Homjakovs, Palka), 1:5 (32.) Heinisch (Siller, Rubes), 1:6 (39.) Schmidt (Nick Latta, Bassen), 1:7 (44.) Homjakovs (Palka), 2:7 (55.) Feuerecker (Maier, Stauder), 3:7 (58.) Heger (Nagtzaam, Weyrich) - Schiedsrichter: Haupt und Kalnik - Zuschauer: 438 - Strafminuten: Peiting 8 + 5 für Morris, Weiden 6

Die Vorschau auf den Saisonstart der Blue Devils

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.