12.05.2022 - 20:59 Uhr
WindischeschenbachSport

Neustädter Basketballer wollen Derby-Sieg zum Saisonfinale

Jetzt sind die echten Fans der Neustädter Regio-Basketballer gefragt. Im letzten Saisonspiel am Samstag in der Mehrzweckhalle Windischeschenbach (Anwurf: 17.35 Uhr) geht es um mehr als nur einen Derby-Sieg gegen den ASV Cham.

Die Zuschauer sollen als "sechster Mann" im Derby gegen den ASV Cham die Ausfälle bei den Neustädter Regioherren ausgleichen. Erfreulich: Sebastian Fritsch kehrt nach überstandener Corona-Erkrankung in den Kader zurück.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

Die Regio-Herren der DJK Neustadt/WN wollen die Basketballsaison nach einer "Rückrunde zum Vergessen" unbedingt mit einem Erfolg beenden. Dazu brauchen sie eine volle Halle im Rücken. Die Voraussetzung für ein spannendes Spiel ist trotz der Tabellensituation der 2. Regionalliga Nord (DJK 11., ASV Cham 12.) gegeben. Absteigen können die beiden Top-Teams der Oberpfalz nicht mehr, also können sie befreit aufspielen.

Eines der Hauptprobleme der Saison bleibt der DJK aber weiter treu: "Wir sind am Wochenende wieder dezimiert", bedauert DJK-Coach Stefan Merkl. Erneut müssen die Neustädter unter anderem wohl ohne ihre "Big Men" antreten. Jonas Meißner (Bänderriss) fällt definitiv aus. Der Einsatz von Lars Aßheuer (Gehirnerschütterung) und Vlady Krysl ist fraglich. Sebastian Fritsch kehrt dafür nach einer Corona-Erkrankung wieder in den Kader zurück.

Cham ist im Gegensatz zum einseitigen Hinrundenspiel (113:61 für DJK) stärker besetzt. "Aufpassen müssen wir auf ihre beiden Tschechen und Simon Zierl, die uns mit ihrer Athletik gefährlich werden können." Merkl appelliert an den Teamgeist: "Im Training lautete das Motto 'Charakter und Anstrengung'. Ich erwarte bedingungslosen Einsatz und eine klare, harte und strukturierte Defensive."

Mit dem Derby verabschiedet sich die DJK als erstes Team der Liga nach verlängerter, chaotischer Saison in die Sommerpause. Angesichts etlicher Nachholspiele (Zwickau etwa hat noch acht) steht dann die Endplatzierung wahrscheinlich noch nicht fest. "Wir wollen aber alles geben, um mit einem positiven Gefühl aus der Saison zu gehen", betont Merkl.

Neustädter Regiobasketballer bezwingen ASV Cham klar

Neustadt an der Waldnaab
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.