08.04.2021 - 13:51 Uhr
BesserWissen

Rezept für Calamondin-Marmelade

Die Früchte des Calamondin-Bäumchens sind eine Kreuzung aus Mandarine und Kumquat und für den Verzehr geeignet, doch im Geschmack ein wenig säuerlich. Wem die Früchte zu sauer sind, verarbeitet sie zu Marmelade.

Das Rezept für Calamondin-Marmelade ist von Gerda Eiber, der Vorsitzenden des Bau- und Gartenvereins Raigering-Aschach.
von Michelle BalzerProfil

Das Marmeladenrezept ist von Gerda Eiber, der Vorsitzenden des Bau- und Gartenvereins Raigering-Aschach.

  • Zuerst 1 Kilo unbehandelte Früchte waschen, quer halbieren und die Kerne entfernen.
  • Sollte das Calamondinbäumchen kein ganzes Kilo Früchte hervorgebracht haben, so kann die fehlende Menge mit Orangensaft aufgefüllt werden.
  • Anschließend die Früchte mit der hocharomatischen Schale pürieren.
  • 500 Gramm Gelierzucker im Verhältnis 2:1 zu der pürierten Masse hinzugeben und umrühren.
  • Alles in einem Topf aufkochen und für vier bis fünf Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen.
  • Zum Schluss einen kräftigen Schuss Cointreau-Likör hinzugeben und die heiße Marmelade in Gläser füllen. Die Menge ergibt etwa vier bis fünf Gläser.
  • Auf dem Deckels stehend abkühlen lassen.
Die Früchte des Calamondinbäumchens können zu einer Bitterorangenmarmelade verarbeitet werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.