26.05.2020 - 09:09 Uhr
BayernDeutschland & Welt

49-Jährige nach Hausbrand lebensbedrohlich verletzt

Eine 49 Jahre alte Frau ist bei einem Brand in Riedenburg (Landkreis Kelheim) lebensbedrohlich verletzt worden.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.
von Agentur DPAProfil

Nachbarn bemerkten am Montag starken Rauch aus dem Haus, in dem eine 49-jährige Frau zusammen mit ihrem Ehemann in Riedenburg wohnt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als sie Hilferufe hörten, habe ein 28 Jahre alter Nachbar seine Atemschutzmaske geholt, seine Nachbarin aus dem Feuer gerettet und mit der Erstversorgung begonnen - laut Polizei ist der 28-Jährige Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Zwischenzeitlich sei auch der Lebensgefährte der schwer verletzten Frau hinzugekommen, der während des Brands nicht zu Hause war. Mit schweren Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung wurde die 49-Jährige per Hubschrauber in eine Fachklinik gebracht. Die Brandursache war zunächst unklar, der Schaden am Haus beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 400.000 Euro.

Pressemitteilung

Großbrand mitten in Hohenburg

Hohenburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.