02.03.2021 - 15:39 Uhr
FlossDeutschland & Welt

Nexans autoelectric: Trotz Umsatzrückgang Zuwachs bei E-Mobilität

Im abgelaufenen Geschäftsjahr verzeichnete der Automobilzulieferer Nexans autoelectric aus Floß einen Umsatzrückgang von zehn Prozent. Der Geschäftsführer ist vorsichtig optimistisch – auch wegen Zuwachs bei der E-Mobilität.

So sieht bei Nexans autoelectric mit Sitz in Floß (Kreis Neustadt/WN) die Produktion von Kabelsätzen für E-Fahrzeuge aus.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

Mit einem Umsatz von 419 Millionen Euro schließt die Nexans autoelectric-Gruppe das abgelaufene Geschäftsjahr besser als erwartet ab, heißt es in einer Pressemitteilung am Montag. Während weltweit der Automobilabsatz um 17 Prozent einbrach, verzeichnete der in Floß (Kreis Neustadt/WN) ansässige Automobilzulieferer einen Umsatzrückgang von zehn Prozent. Hauptgründe dafür seien im Wesentlichen der hohe Anteil an Premiummarken im Kundenportfolio sowie der deutliche Zuwachs im Geschäftsfeld E-Mobilität. Hier konnte das Unternehmen den Umsatz gegenüber 2019 verdoppeln.

Personalstand leicht erhöht

Zum Jahresende beschäftigte die Unternehmensgruppe annähernd 10.700 Mitarbeiter, davon rund 500 Beschäftigte in Deutschland. Aufgrund der erwarteten Geschäftsentwicklung im Jahr 2021 und anstehender neuer Projekte hat die Unternehmensgruppe ihren Personalstand gegenüber dem Vorjahr sowohl weltweit als auch in Floß leicht erhöht, heißt es weiter.

Geschäftsführer bleibt positiv

Trotz aktueller Unsicherheiten im Beschaffungsmarkt und schwer kalkulierbarer Risiken im Zuge der Pandemie blicke Geschäftsführer Andreas Wolf vorsichtig positiv in die Zukunft: „Mit dem weiteren Wachstum im Bereich E-Mobilität und einigen Neuanläufen in 2021 gepaart mit einer anhaltenden Erholung der Absatzmärkte gehen wir von einem deutlichen Umsatzzuwachs im laufenden Geschäftsjahr aus. Dieser Trend dürfte sich mit den aktuell in der Pipeline befindlichen Projekten auch in 2022 fortsetzen.“

2020: Nexans autoelectric steigerte den Umsatz leicht

Floss

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.