03.06.2018 - 18:30 Uhr
GrafenwöhrDeutschland & Welt

Zum dritten Mal Wettkampf in Grafenwöhr

Es könnte in den nächsten Tagen wieder etwas lauter werden auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Panzerbesatzungen aus mehreren Ländern treten zu einem besonderen Wettbewerb an.

Amerikanische und britische Panzer kurz vor dem Start der "Tank Challenge "

von Alexander Pausch Kontakt Profil

(paa) Auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr (Kreis Neustadt/WN) ist am Sonntag zum dritten Mal die "Strong Europe Tank Challenge" (SETC) eröffnet worden. Bis zum Freitag messen die Teams aus acht Ländern ihr Können in einsatznahen Szenarien. Dazu gehört nicht nur Verteidigung oder Angriff auf der Schießbahn, sondern auch die Identifikation von Fahrzeugen sowie Schadensbehebung oder anspruchsvolle Fahrmanöver. Insgesamt gibt es für die Panzerzüge, ein Team besteht aus vier Kampfpanzern, 13 Stationen. Dabei müssen die Besatzungen auch sportliche Herausforderungen bewältigen.
Der Wettbewerb wird von US-Armee und Bundeswehr seit drei Jahren gemeinsam veranstaltet. Erstmals haben die britische und die schwedische Armee Panzer zum Wettbewerb nach Grafenwöhr entstand. Titelverteidiger Österreich ist wie die Ukraine zum zweiten Mal dabei. Zudem stellen Frankreich, Polen sowie Deutschland und die Vereinigten Staaten Teams für den Wettbewerb.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.