21.07.2020 - 15:15 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Kunde findet 2,10 Euro für Leberkässemmel zu teuer: Metzgerei-Mitarbeiter reagiert

Weil ein Kunde sich bei einer Metzgerei in Grünwald (München) über den Preis der Leberkässemmel in einem Facebook-Post beschwert, liefert ein Mitarbeiter eine ausführliche und emotionale Antwort. Das bleibt im Netz nicht unbemerkt.

Mit dem Preis für eine Leberkässemmel war ein Kunde einer Metzgerei in Grünwald (Landkreis München) nicht zufrieden.
von Susanne Forster Kontakt Profil

"Qualität und alles top, aber saftige Preise zum Teil 2,10 für ne warme Leberkas Semmel und dann so ne Scheibe ist schon derb", kommentierte ein Nutzer auf der Facebook-Seite einer Metzgerei, die unter anderem eine Filiale in Grünwald (Landkreis München) betreibt.

Das ließ ein Mitarbeiter nicht unkommentiert und antwortete in einem Facebook-Post. Er schrieb am Ende seines Beitrags: "Wenn 100g warmer Leberkäse in einer ordentlichen Bäckersemmel für 2,10€ als zu teuer wahrgenommen werden, bitte ich inständig darum, sich diesen Text in Erinnerung zu rufen. Vielleicht relativiert sich die Wahrnehmung etwas".

Schritte zum Verkauf einer Leberkässemmel

Zuvor textete er etwa: "Insbesondere für Neukunden sind Bewertungen im Internet ein Anhaltspunkt, eine Metzgerei oder jegliches Geschäft auszuprobieren, oder eben nicht. Daher schmerzt es uns und mich persönlich sehr, wenn wir schlechte Bewertungen erhalten. Wir tun immer unser möglichstes, um Unmut aus der Welt zu räumen, Missverständnisse aufzuklären und es allen soweit irgendwie möglich recht zu machen."

"Doch wenn wir schlecht bewertet werden, weil eine Leberkässemmel 2,10€ kostet, dann ist dies kein Auslöser für Traurigkeit und Reue sondern Empörung und Wut", schreibt der Mitarbeiter weiter.

"Alle Welt schimpft über die billigen Fleischpreise, die Ausbeutung von Mensch und Tier, bei großen Fastfoodketten zahlt jeder ohne mit der Wimper zu zucken 4-5€ für ein Sandwich oder einen Burger." Danach folgt eine Erklärung, "was alles geschehen muss, damit eine Leberkässemmel verkauft werden kann".

Alle Welt schimpft über die billigen Fleischpreise, die Ausbeutung von Mensch und Tier, bei großen Fastfoodketten zahlt jeder ohne mit der Wimper zu zucken 4-5€ für ein Sandwich oder einen Burger.

Korbinian Rausch, Mitarbeiter der Metzgerei

Der Mitarbeiter erklärt, dass etwa das Schwein gefüttert, aufgezogen und geschlachtet – und das Fleisch zerlegt werden muss. "Die Gewürze im Leberkäse müssen in verschiedenen Ländern angebaut, geerntet, getrocknet und zur Metzgerei transportiert werden." "Für die Semmel wird Weizen angebaut und geerntet, gemahlen und dadurch zu Mehl verarbeitet.

Dieses Weizenmehl wird vom Bäckermeister über Nacht gequollen um besonders verträglich zu sein, eine Herstellungsmethode nach traditioneller Art. Danach werden die Semmeln geformt und zweimal täglich frisch gebacken in die Metzgerei geliefert."

Facebook-Nutzer reagieren

Auch macht der Mitarbeiter auf "einen sehr faiern und würdigen Lohn für die harte Arbeit, die unser Team jeden Tag gut gelaunt und jeden einzelnen herzlich willkommen heißend verrichtet", aufmerksam.

Der Beitrag der Metzgerei auf Facebook ist bislang über 3000 Mal geliked und über 900 Mal geteilt worden. Über 500 Kommentare stehen am Dienstagnachmittag (21. Juli) unter dem Post. Eine Nutzerin schreibt etwa: "Alle sind entsetzt über den Tö...Skandal und dann bei 2,10€ schon meckern. Wenn wir Fortschritte in Tierwohl und Qualität sowie Arbeitsbedingungen erreichen wollen müssen wir umdenken!". Ein anderer schreibt etwa: "Gut geschrieben und lässt den einen oder anderen evtl. mal drüber nachdenken ;-)."

Die Metzgerei antwortete bereits mit einem weiteren Facebook-Beitrag: "Wir sind begeistert von Ihren Rückmeldungen und der Berichterstattung, sagen herzlichen Dank und stehen weiterhin zu unseren Prinzipien."

Ein Rezept ohne Fleisch: Polenta mit gebratenen Champignons

Oberpfalz

Schwandorfer Metzger macht deutlich: „Ich will meine Produkte auch selbst mit Genuss essen“

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.