30.01.2020 - 07:43 Uhr
ParsbergDeutschland & Welt

Fünf Personen in Lkw-Laderaum entdeckt

In Bosnien hatten sie sich auf der Lkw-Ladefläche versteckt. In der Nähe von Parsberg (Kreis Neumarkt) hat die Polizei am Mittwoch fünf geflüchtete Menschen aus einem Lastwagen befreit. Die Polizei hat den Lastwagenfahrer festgenommen.

Aus diesem Lkw befreite die Polizei am Mittwochabend fünf geflüchtete Männer bei Parsberg (Kreis Neumarkt).
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Am Mittwochabend haben die Beamten des Polizeipräsidiums Oberpfalz auf einem Rastplatz an der A3 bei Parsberg (Kreis Neumarkt) fünf Männer im Laderaum eines Lkws entdeckt. Wie die Polizei vermutet, hatten sich die Männer bereits in Bosnien dort versteckt. Der Sattelzug war auf dem Weg nach Holland. Einer der Männer hatte den Polizeiangaben zufolge selbst einen Notruf bei der Integrierten Leitstelle Regensburg abgesetzt.

An der tschechischen Grenze geht die Zahl der illegalen Einreisen nicht zurück

Waidhaus

Bei den Geflüchteten handelt es sich um vier Männer im Alter von 21 bis 31 Jahren und um einen 16-jährigen Jugendlichen. Laut Polizei stammen sie aus Syrien, Ägypten und Tunesien. "Sie waren erschöpft und leicht unterkühlt, ansonsten aber wohlauf", teilte Polizeihauptkommissar Josef Obermeier mit. Das Bayerische Rote Kreuz Parsberg brachte den 31-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Rettungsdienst versorgte die anderen an der Raststätte. Die Polizei wird die Männer in eine Aufnahmeeinrichtung nach Regensburg bringen.

Aus einem befreite die Polizei am Mittwochabend fünf geflüchtete Männer bei Parsberg (Kreis Neumarkt).

Die Polizeibeamten nahmen den Fahrer des Lkw fest. Derzeit ist nicht klar, ob der Fahrer von den Männern auf der Ladefläche wusste und diese bewusst nach Deutschland einschleusen wollte.

Am Donnerstagabend befreite die Polizei fünf Männer aus einem Transporter an der A3

Bayern

Die Bundespolizei hat an den Weihnachtsfeiertagen entlang der A93 mehrere illegale Migranten aufgegriffen

Bayern
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.