27.05.2018 - 13:37 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Gené Neurieders Bilder mischen derzeit im Verwaltungsgericht in Regensburg farblich auf.
von Susanne WolkeProfil

Gené Neurieders Bilder wirken wie magische Botschaften aus fernen Welten. Farbige Wellen und Splitter greifen ineinander wie Teile eines bunten Kaleidoskops. Stille Landschaften künden von exotischen Ländern. Fabelhafte Wesen, von frühmenschlichen Felsmalereien beeinflusst, tummeln sich vor kräftig coloriertem Hintergrund.

Eine Ausstellung im Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg bringt das Werk der Künstlerin derzeit näher. Der traditionelle Schaubereich im Gang des ersten Obergeschosses ist dort bestückt mit Acrylbildern und Mischtechniken Gené Neurieders. "Selection One" lautet der Titel der Ausstellung. Die Bilder bringen Farbe ins Verwaltungsgericht - und fahren gleichsam fort mit einer Tradition, die dort seit geraumer Zeit gepflegt wird: Die regelmäßigen Präsentationen in den Räumen am Haidplatz werden gerne Künstlerinnen gewidmet, die einen kräftigen, mitunter archaischen, fast schon haptischen Malstil pflegen. So wie Gené Neurieder. Die Malerin wurde in Regensburg geboren und lebt heute in Beratzhausen. Ihre künstlerische Ausbildung begann sie vor rund 16 Jahren - und zwar richtig. Renommierte Regensburger Künstler wie Günter Klobouk und Renate Christin haben den Stil der Malerin als deren Lehrerin beeinflusst. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen bestätigen seitdem Neurieders Schritt in die Kunst. Mit ihren Bildern war sie unter anderem im Jazz-Club des Leeren Beutels und in der Galerie St. Klara in Regensburg vertreten. In ihrer Wahlheimat Beratzhausen verschönern ihre Arbeiten die Hauskapelle des Seniorenheims sowie das Rathaus.

Nun führt die Ausstellung im Verwaltungsgericht Regensburg die Vielfalt der Künstlerin vor Augen. Die dort gezeigten Arbeiten reichen von abstrakten Darstellungen bis hin zu poetischen Reiseeindrücken. Dabei haben alle eines gemein: Sie wirken wie magische Botschaften aus fernen Welten.

Info:

Selection One

Die Ausstellung „Seleciton One“ mit Bildern von Gené Neurieder läuft bis zum 27. Juli im Bayerischen Verwaltungsgericht, Haidplatz 1, in Regensburg. Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 14 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter kunst@ vg-r.bayern.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp