18.06.2019 - 14:40 Uhr
LandshutOberpfalz

25.000 gefälschte Pfandflaschen sichergestellt

Eine große Menge an gefälschten Pfandflaschen hat ein 42-Jähriger in einem Supermarkt in Niederbayern zu Geld zu machen versucht.

Ein 42-Jähriger versuchte in einem Verbrauchermarkt eine größere Menge Pfandflaschen einzulösen.

Der Mann hatte im Landshuter Stadtteil Münchnerau bereits rund 90 Flaschen an einem Automaten abgegeben, als dem Marktleiter ein Kleintransporter mit ausländischem Kennzeichen und einer Vielzahl an weiteren Pfandflaschen auffiel, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Supermarktleiter rief daraufhin die Beamten.

Bei einer Fahrzeugkontrolle des mutmaßlichen Pfandfälschers stellten diese am Montag weitere rund 25.000 Flaschen mit falschem, aufgeklebtem Pfandlogo sicher. Nach eigener Darstellung hatte der Mann die Flaschen in Polen für rund 3800 Euro von einem unbekannten Mann gekauft, wie die Polizei mitteilte. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts auf Computerbetrug.

Ein 42-Jähriger versuchte in einem Verbrauchermarkt eine größere Menge Pfandflaschen einzulösen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.