13.10.2021 - 09:01 Uhr
AmbergOberpfalz

33 neue Corona-Fälle in Amberg und Amberg-Sulzbach

Gleich 33 neue Corona-Fälle meldet das Robert-Koch-Institut am Mittwoch für die Region Amberg/Amberg-Sulzbach. Damit liegt die Stadt Amberg bei der Sieben-Tage-Inzidenz stabil über 100, der Landkreis Amberg-Sulzbach jetzt bei über 50.

Symbolbild.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Der Landkreis Amber-Sulzbach wird wohl auch noch in absehbarer Zeit von der 3G-Regel betroffen sein. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist inzwischen stabil bei über 35. In der Stadt Amberg gibt es auch am Mittwoch keinerlei Veränderungen, was die Coronazahlen angeht. Was bedeutet, dass die Inzidenz nach wie vor weit über 100 liegt. (Quelle: Robert-Koch-Institut, Mittwoch, 13. Oktober, 3.11 Uhr).

Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz (Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner) in der Stadt Amberg steht den zweiten Tag in Folge bei exakt 137,9 (Vortag: 137,9). Der Landkreis Amberg-Sulzbach klettert langsam aber konstant nach oben. Von 47,6 am Dienstag über 49,5 am Mittwoch auf jetzt 54,4. Damit liegt er deutlich über der kritischen Marke von 35.

Neuinfektionen

Das RKI vermeldet am Mittwoch gleich 33 neue Corona-Fälle für die Region: 15 im Landkreis und 18 in der Stadt. Somit steigt auch die Zahl der Infizierten seit Pandemiebeginn: Im Landkreis liegt sie bei 5195, in Amberg bei 2206.

Todesfälle

In der Statistik des RKI ist am Mittwoch kein neuer Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 in der Region verzeichnet. Somit sind seit Pandemiebeginn an oder mit einer Corona-Infektion in Amberg bisher 28 Menschen gestorben, im Landkreis Amberg-Sulzbach sind es 161.

Hier geht es zum Corona Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.