26.05.2021 - 17:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg: Keine Prozessionen an Fronleichnam

Für viele Christen ist Fronleichnam einer der Höhepunkte im Kirchenjahr. Auch die Amberger Pfarreien betreiben großen Aufwand, um das Fest möglichst feierlich begehen zu können. Wegen Corona ist der Ablauf aber dieses Mal ein anderer.

Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2017. Damals gab es noch keine Pandemie und folglich eine große Prozession durch die Altstadt.
von Adele SchützProfil

Fronleichnam: Stundenlang werden in den Tagen zuvor Teppiche aus Blumenblüten gelegt, die Kirchen auf Hochglanz poliert und Schmuckstücke für die Prozession vorbereitet. Dabei ist Fronleichnam, gemessen an kirchlichen Maßstäben, ein eher junges Fest: Das "Hochfest des Leibes und Blutes Christi" geht auf eine Vision der niederländischen Nonne Juliane von Lüttich zurück, die von 1193 bis 1258 lebte.Doch auch das Jahr 2021 wird in die Geschichtsbücher eingehen, denn: Die traditionelle große Fronleichnamsfeier der Pfarreien St. Georg und St. Martin mit Beteiligung der Pfarrei St. Michael und der Franziskanerpatres vom Mariahilfberg fällt heuer wegen Corona aus. Es wird also keine feierliche Messe am Marktplatz mit anschließender Prozession durch die Stadt zum Malteser und zurück geben.

Die Diözese Regensburg spricht für Fronleichnamsprozessionen kein Verbot aus, aber sie rät ab, Veranstaltungen zu organisieren, bei denen die erlaubte Obergrenze von 200 Teilnehmern überschritten werden könnte. Was bei der großen Fronleichnamsfeier mit Messe am Marktplatz und Prozession durch die Stadt der Fall wäre. Die verantwortlichen Pfarreien haben sich deshalb entschlossen, die gemeinsame Fronleichnamsfeier abzusagen. Damit feiern die beteiligten Pfarreien Fronleichnam am Donnerstag, 3. Juni, wie folgt für sich: In St. Martin wird um 9 Uhr der Pfarrgottesdienst sowie um 10.30 Uhr ein Familiengottesdienst in der Basilika gefeiert (wie sonntags). Die Abendmesse um 19 Uhr entfällt. Am Ende der Gottesdienste wird jeweils das Allerheiligste ausgesetzt, mit dem Stadtpfarrer Thomas Helm dann mit den Ministranten durch die Kirche zieht und anschließend den eucharistischen Segen spendet.

In St. Georg werden um 9 Uhr und um 10.30 Uhr Messen mit eucharistischem Segen in der Georgskirche gefeiert. Die 9-Uhr-Messe wird von der Chorgemeinschaft aus St. Georg musikalisch gestaltet. Die Abendmesse um 18 Uhr findet gemäß Gottesdienstordnung statt. In St. Michael wird in der Pfarrkirche um 10.30 Uhr ein Gottesdienst gefeiert. Die Franziskanerpatres am Mariahilfberg laden an Fronleichnam zur Messe um 7 Uhr ein.

Fronleichnam 2021: Bistum Regensburg macht klare Vorgaben

Amberg
Hintergrund:

Fronleichnam-Fakten

Woher kommt das Wort?

Das Wort stammt aus dem Mittelhochdeutschen. Fronleichnam bedeutet so viel wie Fest des Leibes Christi.

Wann wird gefeiert?

Fronleichnam fällt immer auf den zweiten Donnerstag nach Pfingsten. In diesem Jahr somit auf den Donnerstag, 3. Juni.

Wo wird gefeiert?

Fronleichnam ist in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland ein gesetzlicher Feiertag. In Thüringen und in Sachsen haben die Menschen nur in überwiegend katholischen Regionen frei. In den anderen Bundesländern wird ganz regulär gearbeitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.