12.01.2022 - 20:15 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger Fest- und Feiervorschau unter Corona-Vorzeichen

Wintervilsschwimmen, Neujahrsempfänge, Faschingsbälle – alles, womit üblicherweise ein Jahr beginnt, ist schon abgesagt. Aber noch ist nicht aller (Fest-)Tage Abend. Ein Blick auf Daten, an denen 2022 doch etwas los sein könnte.

Für viele Amberger eine der wichtigsten Fragen des Jahres: Können wir heuer auf den Mariahilfberg, um dort beim Bergfest wenigstens unsere Bratwürste zu verdrücken? Franz Mertel als einer der Organisatoren ist optimistisch, dass heuer etwas geht.
von Markus Müller Kontakt Profil
  • 2.2.22

Der perfekte Hochzeitstag für Leute, die Gefahr laufen, sich sonst nicht an das Datum erinnern zu können. Wer an diesem Tag heiratet, muss hinterher nur noch wissen, wie viele 2er im Spiel waren. Zwei Nachteile hat die Geschichte allerdings: An diesem Tag könnte ein ganz schöner Andrang bei den Standesämtern herrschen, so dass es mit einem kurzfristigen Termin womöglich eng wird. Und dann weiß man natürlich noch nicht, ob bis dahin noch die Vorschrift gilt, dass im Privaten nur zehn Leute zusammenkommen dürfen. Ein bisschen wenig für eine anständige Hochzeit.

Freunde des besonderen Datums wählen natürlich den 22.02.2022 als Hochzeitstag an, weil das eine Palindromzahl ist (oder auch ein Zahlenpalindrom). Es macht also keinen Unterschied, ob man sie (mitsamt den Nullern) von vorne oder von hinten liest. Ob das allerdings die Merkfähigkeit steigert, sei einmal dahingestellt.

  • 24. Februar
    Hexennacht Amberg

Das Spektakel, zu dem in guten Jahren schon mal 6000 Besucher aus der ganzen Oberpfalz gekommen sind, wird wohl 2022 wieder ausfallen müssen. Es könne nur stattfinden, wenn bis dahin sämtliche Zugangsbeschränkungen, Personenobergrenzen, Maskenpflichten und Abstandsgebote weggefallen seien, sagt Ina Bogner von der Geschäftsstelle des Stadtmarketings, das die Hexennacht organisiert. Denn schließlich könne man den Marktplatz in Amberg nicht absperren. Ein klitzekleines Fünkchen Hoffnung lässt Bogner noch glimmen: „Wir könnten die Hexennacht innerhalb von zwei Wochen organisieren.“ Aber letztlich sei es unwahrscheinlich, dass die Voraussetzungen eintreten.

  • 14. und 15. Mai
    Oberpfalztag in Amberg

Das Oberpfalz-Marketing lädt erstmals die gesamte Oberpfalz ein, sich an einem Festwochenende von ihrer modernen und innovativen Seite zu präsentieren. Das geht von der Kultur über die Kulinarik bis hin zu Wissenschaft und Wirtschaft.

  • 15. bis 22. Mai
    Frühlingsfest Sulzbach-Rosenberg
  • 28. Mai bis 11. Juni
    „900 samma“ Hahnbach

Wie auch anderen Gemeinden oder Pfarreien, deren urkundliche Ersterwähnung ins Jahr 1121 fiel (etwa Ensdorf oder Micheleld), hat Corona den Hahnbachern eine richtige Jubiläumsfeier verhagelt.

Die Hahnbacher haben sich entschieden, das Prunkstück ihres Festprogramms dann eben 2022 vorzuzeigen: ein „musikalisches Spektakel durch die Zeit“ auf der großen Bühne auf dem Frohnberg. In dem Theaterstück treten in abendlichen Aufführungen bis zum 11. Juni über 100 Aktive mit Musik, Gesang und in historischen Szenen quer durch die Hahnbacher Geschichte auf.

  • 3. bis 12. Juni
    Pfingstdult Amberg

Hier will das Amberger Congress Marketing (ACM) als Organisator nächste Woche die Leitlinien festlegen. Für die Pfingstdult darf man aber ebenso wie für die Herbstdult davon ausgehen, dass im Zusammenspiel mit Festwirt Reinhard Gschrey irgendeine Art von zumindest Dult-ähnlichem Programm auf die Beine gestellt wird, wie eingeschränkt auch immer. Das war schon in den beiden vergangenen Jahren so. Beim Altstadtfest, dem anderem großen Ereignis, das vom ACM organisiert wird, ist es dagegen schwierig, eine Prognose zu wagen.

  • 18. und 19. Juni
    Altstadtfest Amberg
  • 24. bis 26. Juni
    Altstadtfest Sulzbach-Rosenberg
  • 25. Juni bis 3. Juli
    Mariahilfbergfest Amberg

Franz Mertel, der Kirchenpfleger der katholischen Mariahilfberg-Kirchenstiftung, hat sich über den Ablauf des weltlichen Teils schon länger den Kopf zerbrochen, doch die Pandemie lässt noch keine definitiven Aussagen zu. Spätestens um den 1. Mai herum müsse man die Entscheidung über eine etwaige Absage treffen. „Denn die Brauereien brauen ihr Bier ja eigens für das Fest, und da brauchen sie vier bis sechs Wochen Vorlauf.“

Bis dahin will das Team um Mertel alles vorbereiten, so gut es möglich ist. Spätestens im Februar werde man sich mit den beteiligten Brauereien zusammensetzen und die aktuelle Lage besprechen. Sollte das Bergfest nur in einem eingezäunten Gelände und mit Zugangskontrollen möglich sein, will Mertel auch das nicht ausschließen.

„Aber wir werden das weltliche Bergfest nicht auf Biegen und Brechen durchziehen. Nicht dass wir eine Woche später in Amberg eine Inzidenz von 1500 haben, und dann sagen alle: Das ist nur wegen des Bergfests.“ Im Grunde aber ist Mertel zuversichtlich, dass nach zwei Jahren Pause der weltliche Teil des Bergfests heuer wieder möglich sein wird. Und der kirchliche Teil werde ohnehin stattfinden.

  • 23. bis 31. Juli
    Annabergfest Sulzbach-Rosenberg

Die Annaberg-Wallfahrt in Sulzbach gibt es seit 1656. Die Stadt entscheidet, ob der weltliche Teil stattfinden kann. Die Kirche befindet über ihren Teil selbstständig, sie hat auch in den beiden vergangenen Jahren ohne weltlichen Teil die Gottesdienste in der Annaberg-Festwoche unter Corona-Auflagen gehalten. Der Grundbesitzer des Annabergs ist die Stadt Sulzbach-Rosenberg.

  • 27. bis 31. Juli
    G.O.N.D.-Festival, Kreuth bei Rieden

Dieses Mal – nach zwei Jahren ohne G.O.N.D., pandemiebedingt – ist die 15. Auflage des lautstarken Spektakels mit „Los Tioz“ geplant, also den namensgebenden „Böhsen Onkelz“ inkognito. Vielleicht wird es also nicht nur noch ein bisschen lauter, sondern auch wieder wesentlich anziehungskräftiger als zuletzt. Es gab ja früher schon Jahre mit annähernd 20.000 Besuchern. Wer an den An- und Abfahrtstagen auf der Vilstalstraße unterwegs sein muss, sollte sich also schon mal eine alternative Route überlegen.

  • 13. bis 21. August
    Frohnbergfest Hahnbach

Auch in Hahnbach hat die Kirche bei der Frage, ob der weltliche Teil stattfinden kann, ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Der kirchliche Teil scheint im August kaum in Gefahr: War 2020 das Gottesdienstprogramm stark ausgedünnt worden, so erreichte es 2021 schon wieder den von früher bekannten Umfang.

  • 2. bis 4. September
    G.O.N.D.-Festival "F**k the Virus Edition" in Kreuth

Ursprünglich geplant als kleineres Event mit maximal 5000 Besuchern. Mal sehen, ob das Virus bis dahin noch was zu melden hat oder wirklich mit Triumphgeheul von der Bühne geworfen werden kann.

  • 4. bis 11. September
    Mausbergfest Gebenbach

"Der kirchliche Teil des Mausbergfestes findet heuer auf jeden Fall wieder statt", sagt Wolfgang Schöpf als Verantwortlicher. Inwieweit die weltlichen Aspekte wieder Bestandteil in der Festwoche sein können, sei derzeit natürlich noch nicht absehbar.

  • 10. September
    Amberger Luftnacht

Hier befindet sich das Stadtmarketing bereits in der Planung. „Wir sind vorsichtig optimistisch, dass die Luftnacht möglich sein wird“, heißt es aus der Geschäftsstelle.

  • 10. bis 18. September
    Kreuzbergfest Vilseck

Der weltliche Teil fiel jetzt schon zwei Jahre hintereinander aus. Wie dieses Jahr gefeiert wird, müssen Pater Robin und der Pfarrgemeinderat in Abhängigkeit von der Pandemielage bestimmen. Wahrscheinlichste Lösung für den kirchlichen Teil: Sollte Corona bis dahin noch eine Rolle spielen, gibt es jeden Tag einen Gottesdienst am Freialtar (wie im vergangenen Jahr). Falls nicht, könnte man wieder auf zwei Gottesdienste in der Kirche aufstocken.

  • 23. September bis 3. Oktober
    Herbstdult Amberg

So verlief die Herbstdult 2021

Amberg

"Wir werden das weltliche Bergfest nicht auf Biegen und Brechen durchziehen. Nicht dass wir eine Woche später in Amberg eine Inzidenz von 1500 haben, und dann sagen alle: Das ist nur wegen des Bergfests.“

Franz Mertel

Diese Aufnahme von der "Größten Onkelz Nacht Deutschlands" (G.O.N.D.) 2016 zeigt: Bei der G.O.N.D. ist kein Platz für Abstand oder kühlen Kopf. Deshalb ist auch 2022 unsicher, ob sie stattfinden kann.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.