26.11.2020 - 17:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger Hausärzte warten auf Grippeimpfstoff

Wer sich derzeit gegen Grippe impfen lassen möchte, muss eine zum Teil mehrwöchige Wartezeit in Kauf nehmen. Die Nachfrage nach Impfdosen ist immer noch groß. Viele Hausarztpraxen in der Region Amberg warten wieder auf ihre Lieferung.

Eine Dosis einer Grippeimpfung liegt in einer Apotheke. Hausärzte aus der Region warten auf den Impfstoff.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Bereits Mitte Oktober ließ sich ein Trend erkennen: Heuer wollen sich mehr Menschen als in den vergangenen Jahren impfen lassen. Laut Henryk Steinbach, Geschäftsführer des Unternehmens Gesundheit Oberpfalz Mitte (UGOM), stieg die Nachfrage unter den Patienten seitdem aber noch stärker als erwartet. "Mehrere unserer Hausarztpraxen in der Region warten auf einen zusätzlich bestellten Anteil an der bayerischen Grippe-Impfstoff-Reserve."

Auch hier komme es wohl zu Rationierungen. Es könne deshalb vorkommen, dass vorübergehend die eine oder andere Praxis in der Wartephase keinen Nachschub bekomme. Patienten, die derzeit nicht zum Zuge kommen, empfiehlt Steinbach, gegebenenfalls nach wenigen Tagen noch einmal nachzufragen, oder auf einen von der Praxis empfohlenen anderen Hausarzt auszuweichen.

Begehrte Grippeimpfung

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.