28.10.2021 - 11:09 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger Lions verkaufen ab Samstag ihren Adventskalender

Die Amberger Lions verkaufen auch heuer ihren Adventskalender mit süßem Inhalt – ab Samstag, 30. Oktober, auf der Krambrücke. Mit etwas Glück können Kalender-Käufer auch etwas gewinnen.

Den ersten Lions-Adventskalender erhält traditionell der Oberbürgermeister: Club-Präsident Klaus-Peter Kohl (links) und der Vorsitzende des Lions-Hilfswerks, Andreas Hermann (rechts) besuchten dazu Oberbürgermeister Michael Cerny.
von uscProfil

Bereits zum elften Mal verkaufen die Amberger Lions heuer ihren Adventskalender. Auftakt der Aktion ist am kommenden Samstag auf der Krambrücke. Mit etwas Glück gewinnt man bei der täglich stattfindenden Verlosung dank zahlreicher Sponsoren einen von vielen Preisen. Präsident Klaus-Peter Kohl und der Vorsitzende des Lions-Hilfswerks, Andreas Hermann, überreichten das erste Exemplar der diesjährigen Ausgabe traditionell an Oberbürgermeister Michael Cerny, der die Aktion auch persönlich unterstützt. Als Motiv durften die Amberger Lions erneut ein Bild der verstorbenen Ammerthaler naiven Malerin Wilhelmine Müller verwenden. Es zeigt diesmal das Nabburger Tor mit Stadtgraben in winterlichem Gewand. Witwer Horst Müller hat es den Lions wieder kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach den Unwägbarkeiten in der Corona-Pandemie des Vorjahrs mit verringerter Auflage ließ der Lions Club heuer wieder 3500 Stück produzieren – zum Verkaufspreis von 7,50 Euro. Dank zahlreicher Sponsoren, so erläuterten die Vertreter des Clubs dem Oberbürgermeister, kann der Club täglich Preise verlosen. Jeder Kalender hat eine eigene Identifikationsnummer. Die täglich zu ziehende Glückszahl finden die Käufer im Internet (www.amberger-adventskalender.de). Auch die AZ veröffentlicht die unter notarieller Aufsicht gezogenen Gewinnnummern.

Nach einem Elektroroller im Vorjahr gibt es heuer als Hauptgewinn eine Küchenmaschine im Wert von 900 Euro und einen Goldbarren der Sparkasse. Selbst die nachgeordneten Gewinne übersteigen bei weitem den Wert des Kalenderpreises, wie die Lions versicherten. Sie verkaufen den Kalendern ab Samstag, 30. Oktober, auf der Krambrücke von 9 bis 15 Uhr und in mehreren mit Plakaten ausgewiesenen Geschäften. Am 27. November endet der Verkauf in der Fußgängerzone. Wie in den zurückliegenden Jahren erfolgt die Preisübergabe am Amberger Weihnachtsmarkt am 23. Dezember ab 18 Uhr.

Die Amberger „Löwen“ werden wie in den zurückliegenden 59 Jahren ihres Bestehens aus dem Verkaufserlös wieder lokale Einrichtungen und Initiativen großzügig unterstützen. Spontan überwies der Club heuer nach der verheerenden Flutkatastrophe treuhänderisch 10.000 Euro an den Partnerclub Neuenahr.

Diese Regeln gelten heuer auf dem Weihnachtsmarkt in Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.