11.09.2020 - 13:25 Uhr
AmbergOberpfalz

Baustelle Bäumlstraße: Das halten die Anwohner davon

Mehr als drei Monate eine Baustelle direkt vor der Ladentür: Darüber freut sich im Normalfall kein Geschäftsmann. In der Bäumlstraße, die derzeit erneuert wird, stellt sich die Situation etwas anders dar.

Zwischen Baustelle und Apotheke passt nur noch ein Gehweg: Susanne Haller geht davon aus, dass die Umsätze sinken werden, aber: „Dass die Bäumlstraße gemacht werden muss, darüber brauchen wir nicht reden.“
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Würde es eine Umfrage geben, welche Amberger Straßen in einem schlechten Zustand sind, die Bäumlstraße hätte einen der vorderen Ränge sicher. Wenn nicht sogar den Spitzenplatz. Doch das wird sich schon in absehbarer Zeit ändern. Die Erneuerung des ersten Teilstücks zwischen dem Mosacherweg und der Silbergrubstraße hat bereits begonnen. Bis Anfang Dezember sollen die Arbeiten beendet sein. Nächstes Jahr kommt laut Josef Setzer aus dem Tiefbauamt im Februar oder März der sich anschließende Bereich zwischen Silbergrub- und Dreifaltigkeitsstraße an die Reihe.

Mehr zur Erneuerung der Bäumlstraße in Amberg

Amberg

"Größte Bedenken" im Vorfeld

Für Fritz Grimm, der in seinem Unternehmen Geräte und Maschinen für die Gartenarbeit sowie Heizungssysteme und Sanitäranlagen anbietet, heißt das konkret, mehr als drei Monate lang mit einer Baustelle direkt vor der Ladentür leben zu müssen. "Wir hatten im Vorfeld die größten Bedenken", sagt der Firmenchef und erklärt das Warum: "Jedes Produkt, das hier angeliefert oder abgeholt wird, muss mit dem Auto gebracht werden." Wenn die Bäumlstraße gesperrt ist, sei das eine mehr als sportliche Herausforderung. Doch die Bedenken seien fast alle verschwunden: "Ich muss sagen, bis dato läuft das super." Die Arbeiter der ausführenden Firma Englhard hätten stets ein offenes Ohr für ihn und fänden Lösungen, wie die Fahrzeuge auf das Grundstück kommen. Auch die Stadt, in diesem Fall das Tiefbauamt, arbeite vorbildlich: "Wenn ich irgendetwas wissen will, habe ich spätestens am nächsten Tag eine Antwort. Wenn das auch nur annähernd so weitergeht, dann sehe ich dem Ganzen etwas entspannter entgegen. Wir kommen da durch." Zumal die Erneuerung der Straße auch im Interesse von Fritz Grimm ist: "Ich kann mich gut daran erinnern, dass wir bereits in den 1990er-Jahren Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer darauf angesprochen haben, dass die Bäumlstraße fällig ist und dass das hier gemacht werden muss."

Lange auf Sanierung gewartet

Mitte der 90er war auch Susanne Haller schon mit dem schlechten Zustand der Fahrbahn vertraut. Sie begann damals in der Berg-Apotheke zu arbeiten, die sie mittlerweile seit 2007 als Inhaberin führt. In all den Jahren sei aber im Prinzip nicht viel passiert: "Nach dem Winter wurden immer die Schlaglöcher ausgebessert. Aber sonst nichts." Die Probleme seien geblieben: "Wenn Autos von unseren Parkplätzen fahren, sitzen sie teilweise auf" - nicht nur die tiefergelegten Modelle. Eine Erneuerung der Straße sei unumgänglich. Aber auch Susanne Haller hatte wie Fritz Grimm anfängliche Bedenken: "Wir haben immer auf die Sanierung gewartet. Aber wir hatten auch immer ein etwas zwiespältiges Gefühl, wie förderlich das für das Geschäft ist." Jetzt, da die Arbeiten begonnen haben, ist die Apothekerin in erster Linie froh: "Dass die Bäumlstraße gemacht werden muss, darüber brauchen wir nicht reden."

Zwar werde während der Sperrung die Laufkundschaft vermutlich eher ausbleiben ("Wir werden das schon spüren"), aber: "Stammkunden werden schon noch zu uns kommen. Fußläufig sind wir ja zu erreichen." Die Alternative, die Straße nicht zu erneuern, sei nicht infrage gekommen: "Irgendwann wäre das hier eine komplette Buckel- oder Schotterpiste geworden. Und dann kommt gar keiner mehr." Mit anderen Worten: "Wir müssen jetzt eine Durststrecke überstehen. Aber dafür wird es hinterher besser sein als jemals zuvor."

Handlungsbedarf: So sieht die Straße vor der Firma Grimm (links) aus.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.