03.05.2021 - 15:23 Uhr
AmbergOberpfalz

Conrad-Roadshow bietet Beratung in Sachen elektronischer Lehre

Ein großer Lastwagen mit auffälliger Lackierung steht neben der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Amberg. Die Aufgabe seiner Besatzung: Beratung in Sachen digitale Lehre. Er gehört einem regionalen Elektronikhaus.

Der Conrad-Truck neben der OTH bietet Schulen und Institutionen eine Beratung zum Thema Digitalisierung des Lernens.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Die Corona-Pandemie war ein enormer Beschleuniger für die Digitalisierung der Lehre. Ob in der Universität oder der Schule, Lernstoff wird aktuell vor allem am Computer vermittelt. Die Nachfrage für entsprechende Lösungen ist von daher groß, die Unsicherheit, welche davon nun die richtige ist, noch größer. Aus diesem Grund ist ab sofort die "Conrad-Roadshow" unterwegs. Wie Patrick Götz von Conrad Education sagt, ist der auffällige Truck eine alternative Lösung, weil ja derzeit keine Messen oder Ausstellungen laufen können. Aus diesem Grund habe man sich entschlossen, den fahrbaren Messestand zu bauen, der zudem allen Hygienevorschriften entspricht und mit seiner starken Lüftung für ständigen Luftaustausch sorgt. Conrad macht mit dieser Aktion natürlich aufmerksam auf die firmeneigenen Komplettlösungen im digitalen Lernbereich. Doch die Nachfrage ist groß, wie Patrick Götz sagt. So haben sich Vertreter von Schulen, der Schulämter und sogar Kindergärten angemeldet. Einen Tag steht der Truck in Amberg, dann geht er auf seine Reise, die ihn durch die gesamte Republik führen wird.

Mehr Infos rund um die OTH

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.