12.04.2021 - 18:01 Uhr
AmbergOberpfalz

Nach Drogenfund in Amberg: Zwei Verdächtige in Haft

Begonnen hatte es mit einer Personenkontrolle in Amberg. Die führte nach Mitteilung des Polizeipräsidiums dazu, dass in Regensburg mehrere Kilo Rauschgift sichergestellt wurden. Nun sitzen zwei Verdächtige in Untersuchungshaft.

Eine Personenkontrolle in Amberg hat Kreise bis nach Regensburg gezogen: Als Folge sitzen nun zwei Verdächtige in Untersuchungshaft. Es geht um Drogen.
von Heike Unger Kontakt Profil

Bei einer Personenkontrolle am Freitagnachmittag in Amberg entdeckten Beamte der hiesigen Polizeiinspektion "Haschisch und Methamphetamin im jeweils zweistelligen Grammbereich", teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Montag mit. Der 28-jährige Tatverdächtige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach sei daraufhin festgenommen worden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm die weiteren Ermittlungen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Kriminalbeamten dann weiteres Rauschgift.

Die Ermittlungen in Amberg führten weiter nach Regensburg: Es hätten sich Hinweise auf einen mutmaßlichen Drogenhändler ergeben, berichtet das Präsidium. Die Folge waren am Samstag weitere Durchsuchungen im Regensburger Stadtsüden. "Dabei stellten die Regensburger Ermittler etwa zwei Kilogramm Haschisch, etwa ein Kilogramm Marihuana und Crystal im zweistelligen Grammbereich sicher", heißt es im Polizeibericht.

Wegen des dringenden Tatverdachts des "Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge" wurde ein 29-Jähriger festgenommen und am Sonntag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg einen Haftbefehl, woraufhin der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Auch der 28-Jährige aus Amberg wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt und nach Erlass eines Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektionen Regensburg und Amberg sind noch nicht abgeschlossen.

Regensburger Polizei gelingt Schlag gegen die Drogenszene

Regensburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.