13.01.2021 - 13:33 Uhr
AmbergOberpfalz

Einbrecher im Blumenladen

Einen Einbruch in den Blumenladen im Amberger Bahnhof hat ein Anwohner beobachtet. Trotz Fahndung erwischte die Polizei den Täter nicht. Möglicherweise gibt es aber einen Zusammenhang mit einem Rucksack, der im Bahnhof gefunden wurde.

Ein Einbrecher ist am Dienstagabend kurz vor der Ausgangssperre in den Blumenladen im Amberger Bahnhof eingestiegen.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Ein Einbrecher hat am Dienstagabend gegen 20.35 Uhr und damit kurz vor Beginn der Ausgangssperre den Blumenladen im Amberger Bahnhof heimgesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieg der Unbekannte über ein eingedrücktes Fenster in den Laden ein, sah sich offensichtlich dort aber nur um und verließ fluchtartig wieder das Gebäude.

Durch wen oder was er aufgeschreckt worden ist, ist für die Polizei bislang nicht nachvollziehbar. Ein 25-jähriger Anwohner allerdings beobachtete den Täter und rief die Polizei. Trotz Fahndung erwischten die Beamten den Einbrecher nicht. Allerdings fand die Polizei im Bahnhof einen Rucksack, dessen Besitzer laut Pressebereicht amtsbekannt ist. Die Polizei prüft nun, ob ein Zusammenhang gesteht. Der Täter hat bei seinem Einbruch einen Schaden von 500 Euro verursacht.

In ihrem Pressebericht führt die Polizei außerdem einen versuchten Einbruch in einen Friseursalon in der Weinstraße auf. Die Tat ereignete sich zwischen Freitag, 8. Januar, und Dienstag, 12. Januar. "Nicht besonders professionell scheiterte er bereits an der standhaltenden Eingangstür", schreibt die Polizei über den bislang unbekannten Täter, der einen Schaden von 500 Euro verursachte.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.