19.07.2019 - 16:54 Uhr
AmbergOberpfalz

Ex-SPD-Stadträte gründen neue Fraktion

Knaller vor der politischen Sommerpause in Amberg: Die drei aus der SPD-Fraktion ausgetretenen Stadträte gründen eine neue Fraktion.

Bürgermeisterin Brigitte Netta ist jetzt Mitglied der Fraktion "Für Amberg".
von Uli Piehler Kontakt Profil

Zuerst traten Hannelore Zapf und Daniel Holzapfel aus der SPD-Stadtratsfraktion aus, dann folgte ihnen auch noch Bürgermeisterin Brigitte Netta. Nun wurde bekannt, dass sich die drei Ausgetretenen zu einer neuen Fraktion namens "Für Amberg: sozial - gerecht - nachhaltig" (FA) zusammengeschlossen haben. Eine Erklärung darüber sei vergangene Woche per E-Mail bei der Stadt eingegangen, heißt es in einer Beschlussvorlage für die Stadtratssitzung am Montag, 22. Juli, um 17 Uhr.

Die Austritte und die Neugründung der Fraktion wirken sich auf die Besetzung der Ausschüsse aus. In acht Ausschüssen - darunter dem Haupt-, Bau- und Umweltausschuss - müssen jeweils zwei freigewordene Sitze im Losentscheid zwischen den Ausschussgemeinschaften Freie Wähler/ÖDP, FDP/Amberger Bunt und der Fraktion "Für Amberg" vergeben werden. In weiteren drei Ausschüssen ist nach dem selben Verfahren jeweils ein Sitz nachzubesetzen.

Ob "Für Amberg" auch bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 antritt, ist noch nicht klar. Für die Nominierung von Kandidaten ist noch Zeit. Reguläres Fristende für die Einreichung sowie Zurücknahme von Wahlvorschlägen ist erst am 23. Januar 2020.

Im Juni kehrte Bürgermeisterin Brigitte Netta der SPD den Rücken

Amberg

Im Mai traten Hannelore Zapf und Daniel Holzapfel aus der SPD-Fraktion aus

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.