04.06.2020 - 18:26 Uhr
AmbergOberpfalz

Hockermühlbad: Nur mit spezieller Eintrittskarte

Das Hockermühlbad in Amberg öffnet am Donnerstag, 11. Juni. Allerdings unter speziellen Corona-Bedingungen. Dazu gehört eine besondere Eintrittskarte, die es jetzt im Vorverkauf gibt.

Zunächst wird im Amberger Hockermühlbad nur das Schwimmerbecken freigegeben.
von Heike Unger Kontakt Profil

Wenn es wegen eines Corona-Falls nötig wird, sollen Kontaktpersonen des Patienten schnell ermittelt werden: Deshalb müssen auch im Freibad Kontaktdaten von Besuchern dokumentiert werden. Das tun die Stadtwerke über eine spezielle Eintrittskarte: Eine Art Dauerkarte für den Corona-Testbetrieb, die von 11. Juni bis 2. Juli gilt und 15 Euro kostet. Erhältlich ist sie nur an der Kasse des Hockermühlbades, allerdings auch schon im Vorverkauf. Der läuft zu folgenden Zeiten:

Freitag, 5. Juni, 15 bis 18 Uhr

Samstag, 6. Juni, 10 bis 14 Uhr

Montag, 8. Juni, 8 bis 12 Uhr

Dienstag, 9. Juni, 15 bis 18 Uhr

Mittwoch, 10. Juni, 11 bis 14 Uhr.

Am Donnerstag, 11. Juni, ist die Kasse von 8 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. In der weiteren Testbetriebsphase ist sie dann von 12. Juni bis 2. Juli täglich von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr besetzt.

Freibad-Saison in Amberg beginnt

Amberg

Badegäste, die bereits im Vorjahr eine Saisonkarte gekauft hatten, können die „Corona-Test-Karte“ auch per E-Mail (kufue[at]stadtwerke-amberg[dot]de) vorbestellen, müssen dabei jedoch folgende Daten angeben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse. Die Karte kann dann am nächsten Werktag zu den genannten Öffnungszeiten an der Kasse im Hockermühlbad bezahlt und abgeholt werden. Die Zahlung ist nur in bar möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.