16.07.2018 - 11:06 Uhr
AmbergOberpfalz

Investor hat unterschrieben

Jetzt ist es amtlich: Der Investor für das Bürgerspitalgelände in der Amberger Altstadt hat den notariellen Kaufvertrag unterschrieben. Die Stadt spricht von einem Meilenstein.

Meilenstein für das Projekt Bürgerspitalgelände: Die Stadt hat den Kaufvertrag mit dem Investor geschlossen.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Im Jahr 2015 hatte die Stadt Amberg Investoren zur Teilnahme an einem Wettbewerblichen Dialog zum Verkauf des Bürgerspitalareals in der Altstadt eingeladen. Auf der Grundlage dieser Ausschreibung erteilte der Stadtrat der Ten-Brinke-Projektentwicklungsgesellschaft Regensburg den Zuschlag. Jetzt ist ein weiterer wichtiger Schritt für das Projekt erfolgt: Bereits am 4. Juni hat die Stadt mit dem Investor den notariellen Kaufvertrag geschlossen.

"Darin verpflichtet sich der Erwerber, die angestrebten und im Wettbewerblichen Dialog vorgeschriebenen Ziele der Stadt Amberg zu erfüllen", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. "Dazu gehören vorrangig eine nachhaltige Attraktivitätssteigerung und die Stärkung der Einkaufsfunktion der Amberger Altstadt, die Etablierung eines ausgewogenen Mix aus Handel, Dienstleistung und Wohnnutzung sowie eine altstadtverträgliche Gestaltung mit Aufenthalts- und Erlebnisräumen im Außenbereich."

Im nächsten Schritt steht nun der Satzungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan auf der Agenda. Dieser soll im September 2018 im Stadtrat gefasst werden. Außerdem arbeitet die Stadtverwaltung derzeit den sogenannten Durchführungsvertrag mit Ten Brinke aus. In dieser Vereinbarung werden unter anderem das Aussehen der Außenanlagen und Fassade, die Wegebeziehungen sowie weitere Details gemeinsam festgelegt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.