11.10.2020 - 15:44 Uhr
AmbergOberpfalz

Kurfürstliche Schlosswache pflegt Soldatengräber

Seit einigen Jahren säubert die Kurfürstliche Schlosswache zu Amberg alljährlich vor Allerheiligen die Soldatengräber im Katharinenfriedhof. Heuer packte auch Oberbürgermeister Michael Cerny mit an.

Die Kurfürstliche Schlosswache hat auch heuer wieder die Soldatengräber im Katharinenfriedhof gereinigt.
von Autor GFRProfil

Kaum jemand erinnert sich derer, die hier im Soldatenfriedhof begraben sind, sagte Oberbürgermeister Michael Cerny. Doch die Kurfürstliche Schlosswache nimmt sich jedes Jahr der Pflege und Instandsetzung der fast 150 Kreuze an. Seit sechs Jahren engagieren sich die Mitglieder der Kurfürstlichen Schlosswache dafür, indem sie die Grabkreuze auf dem Soldatenfriedhof im Katharinenfriedhof säubern und einölen. Außerdem kehren sie Laub und Unrat zusammen. Nächste Woche steht der nächste Arbeiteinsatz an: Kränze binden für die großen Grabkreuze. Alle weiteren werden mit gebundenen Kreuzen geschmückt.

Katharina Wennicke, Vorsitzende der Kurfürstlichen Schlosswache zu Amberg, freut sich, dass die Stadt Amberg diese Aktion tatkräftig unterstützt. Deshalb sei es auch möglich, alle Grablichter mit elektrischen Kerzen zu bestücken. Dies geschehe aber erst kurz vor Allerheiligen. Orte wie dieser Soldatenfriedhof seien wichtige Symbole, um über die Vergangenheit nachzudenken, sagte Oberbürgermeister Michael Cerny, der sich ebenfalls an der Aktion der Kurfürstlichen Schlosswache beteiligte. "Aber wir sollten uns auch bewusst machen, dass wir seit vielen Jahrzehnten in Frieden leben", mahnte er.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.