08.06.2020 - 16:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Nach Messerattacke in Amberg: 45-Jähriger in Haft

Nach dem Messerangriff am Pfingstsamstag in Amberg kann die Polizei einen Fahndungserfolg vorweisen. Ein 45-jähriger Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Ihm wird versuchte Tötung vorgeworfen.

In Amberg hat die Polizei einen 45-Jährigen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes festgenommen.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes wurden am Nachmittag des Pfingstsamstags (30. Mai) zu einem offensichtlich erheblich verletzten Mann in den Amberger Osten gerufen. Einem Passanten war der Verletzte auf einem parallel zur Merianstraße verlaufenden Fußweg, zwischen dem Mosacherweg und der Gustav-Adolf-Straße, aufgefallen, weil er nach einem Arzt gerufen hatte. Vor Ort stellte sich laut Polizei heraus, dass der 41-jährige Mann erhebliche Verletzungen aufwies. Er wurde zur medizinischen Behandlung ins Klinikum gebracht, Lebensgefahr bestand nach erster Einschätzung nicht. Obwohl der Verletzte keine Angaben zur Herkunft seiner Verletzungen machen wollte, gelang es der Kriminalpolizei Amberg in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion, einen 45-jährigen Mann zu ermitteln, der im dringenden Verdacht steht, die Verletzungen verursacht zu haben.

Bei einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung Ende vergangener Woche konnten laut Mitteilung der Polizei dann auch Beweismittel sichergestellt werden. Nähere Details nannte die Pressestelle des Polizeipräsidiums „aus ermittlungstaktischen Gründen“ nicht. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest. Gegen ihn wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg Haftbefehl erlassen. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, die in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft geführt werden, dauerten an, hieß es.

Polizeibericht vom Pfingstwochenende

Amberg

Die Beamten nahmen den Tatverdächtige fest. Gegen ihn wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg Haftbefehl erlassen. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, die in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft geführt werden, dauerten an, hieß es.

Weitere Polizeimeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.