23.10.2018 - 10:36 Uhr
AmbergOberpfalz

Neuer Kämmerer kommt aus Schwandorf

Wenn Stadtkämmerer Franz Mertel am 31. März 2019 in den Ruhestand geht, übernimmt erstmals ein Berufsmäßiger Stadtrat diese Stelle. Der Neue heißt Jens Wein und ist derzeit noch Kämmerer der Stadt Schwandorf.

OB Michael Cerny (links) gratuliert dem neuen Amberger Stadtkämmerer Jens Wein (rechts) zur Wahl. Der 42-Jährige wird sein neues Amt zum 1. April 2019 antreten.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Er heißt Jens Wein, ist 42 Jahre alt und derzeit Kämmerer in der Großen Kreisstadt Schwandorf. Im kommenden Jahr wird er diese Position in Amberg übernehmen. Dann geht der bisherige Kämmerer Franz Mertel in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird allerdings keinen unbefristeten Vertrag mehr erhalten, sondern den Status des Berufsmäßigen Stadtrats tragen, der sich alle sechs Jahre dem Gremium zur Wiederwahl empfehlen muss.

Am Montag stimmte der Stadtrat mit 26:11 Stimmen für Jens Wein, der sich zuvor in nichtöffentlicher Sitzung gegen den letzten verbliebenen Konkurrenten durchgesetzt hatte. Ursprünglich gab es sogar 27 Bewerbungen auf diese Stelle. Der Personalausschuss traf daher eine erste Vorauswahl, die sich am Ende soweit reduzierte, bis nur noch die beiden letzten Bewerber übrig blieben, die sich am Montag den kritischen Fragen der Stadträte stellten.

Offenbar hinterließ der derzeit noch amtierende Kämmerer von Schwandorf den besten Eindruck bei den Räten. Der 42-Jährige wird zum 1. April auf Franz Mertel nachfolgen, der damit eine lange Reihe von Kämmerern beschließt, die aus der eigenen Verwaltung stammten. Jens Wein ist nach vielen Jahrzehnten der erste städtischen Kassenchef in Amberg von außerhalb. Er machte 1995 am Gauß-Gymnasium im Schwandorf Abitur. Seit 2001 arbeitete er auf verschiedenen Positionen bei der Stadt Schwandorf, bevor er dort 2014 Kämmerer wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.