09.04.2020 - 18:21 Uhr
AmbergOberpfalz

Osternacht als Live-Stream im Internet

Ostern wird diesmal zweifellos wegen der Coronakrise ganz anders sein. Auf ihren Gottesdienst müssen Gläubige trotzdem nicht verzichten: Oberpfalz-Medien überträgt am Samstag und Sonntag zwei besondere kirchliche Feiern im Internet.

Auch für die AZ war das eine Premiere: Ende März hat die Redaktion erstmals zwei Amberger Gottesdienste, hier den aus der Paulanerkirche, ins Internet gestreamt.
von Heike Unger Kontakt Profil

Ostern wird diesmal zweifellos ganz anders sein - wegen der Coronakrise. Auf ihren Gottesdienst müssen Gläubige aber trotzdem nicht verzichten: Die Amberger Zeitung/Oberpfalz-Medien überträgt am Samstag und Sonntag zwei besondere kirchliche Feiern im Internet.

Solche Live-Streams aus zwei Amberger Kirchen hatte die Redaktion Ende März zum ersten Mal angeboten - und ist damit auf große Resonanz gestoßen: Viele Zuschauer haben sich gemeldet, zum Teil schon während der Übertragung mit kurzen Kommentaren auf der Facebookseite, zum Teil im Nachinhein per E-Mail - erfreut, dass sie trotz der Ausgangsbeschränkungen auf ungewöhnlichem Weg einen Gottesdienst mitfeiern konnten.

Diese Gelegenheit besteht auch am Samstagabend, 11. April , wieder: Die Redaktion streamt diesmal die katholische Osternacht-Feier mit Dekan Markus Georg aus der Georgskirche in Amberg live ins Internet. Zu sehen ist die Übertragung ab 20 Uhr auf der Facebook-Seite der Amberger Zeitung (www.facebook.com/OnetzAmberg). Auch nach dem Live-Stream bleibt die Osternacht-Feier hier weiter als Video abrufbar.

Mit kleinem Umweg

Bei der evangelischen Auferstehungsfeier, die normalerweise am frühen Sonntagmorgen stattfinden würde, ist wegen der technischen Gegebenheiten ein kleiner Umweg erforderlich: Weil im Martin-Schalling-Haus in Kümmersbruck die Internet-Verbindung nicht stark genug ist, ist ein Live-Stream hier nicht möglich. Dabei hat gerade dieser besondere Oster-Gottesdienst durch die großen Glaswände des evangelischen Gotteshauses eine ganz besonderen Atmosphäre: Die Gläubigen erleben hier den Sonnenaufgang mit und damit auch den Übergang vom Dunklen ins Helle, von der Trauer der Karwoche zur Hoffnung durch die Auferstehung.

Im Internet abrufbar

Um diese Atmosphäre zu erhalten, zeichnet die Redaktion die Auferstehungsfeier hier bereits am frühen Samstagmorgen auf. Und stellt diesen Film dann am Sonntag im Internet (www.facebook.com/OnetzAmberg) zum Abruf zur Verfügung - so können alle, die dies wollen, diesen Gottesdienst zur gewohnten Zeit miterleben und kirchlich in den Ostersonntag hinein feiern.

Premiere Ende März: Amberger Gottesdienste als Live-Stream

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.