18.10.2021 - 16:42 Uhr
AmbergOberpfalz

Qualmender Ofen löst Großeinsatz aus

Der Alarm ließ einen größeren Brand in Amberg vermuten, deshalb rückten über 70 Einsatzkräfte aus.

Mehrere Einsatzfahrzeuge eilten am Sonntagabend in Amberg zu einem vermuteten Brand.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Ein qualmender Holzofen sorgte am Sonntag, 17. Oktober, gegen 18 Uhr für einen Großeinsatz der Feuerwehr in der Austraße. Wie die Polizeiinspektion Amberg berichtet, hatte ein 49-Jähriger seinen Ofen angefeuert und war dann kurz zum Zigarettenkaufen gegangen. Als er zurückkam und die Wohnungstür öffnete, quoll Rauch aus der Wohnung und er verständigte die Feuerwehr. In der Aufregung berichtete er von einem sich ausbreitenden Brand, weshalb ein Großaufgebot an Rettungskräften zu dem Mehrfamilienhaus ausrückte.

Laut Polizei hatten Brandmelder bereits angeschlagen, aber vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es war nur das Ofenrohr aus dem Kamin herausgerutscht, was die Rauchentwicklung verursachte. Der Wohnungsinhaber wurde von der Polizei angewiesen, den Ofen bis zur fachmännischen Begutachtung nicht mehr zu betreiben. Die etwa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst und Ordnungshüter zogen wieder ab. Verletzte waren nicht zu beklagen und so musste die Feuerwehr nur die Wohnung lüften.

Mehr zu Gewaltdelikten in der Amberger Innenstadt

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.