14.03.2021 - 15:17 Uhr
AmbergOberpfalz

Sanierung der Bäumlstraße in Amberg: Jetzt kommt auch der Rest dran

Schief und bucklig, dazu unzählige Risse und Löcher: Das ist die Bäumlstraße im Dreifaltigkeitsviertel. Beziehungsweise war sie das. Der erste Teilabschnitt ist bereits saniert, nun kommt der Rest der Fahrbahn dran.

Vorne das neue Teilstück, dahinter die gewohnte Buckelpiste: Am Montag, 15. März, beginnt der zweite Abschnitt der Sanierung der Bäumlstraße.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Beim Pressetermin im September vergangenen Jahres vermied Oberbürgermeister Michael Cerny den absoluten Negativ-Superlativ, aber bei dieser Aussage war sich der Rathauschef sicher: "Die Bäumlstraße ist eine der schlechtesten Straßen im ganzen Stadtgebiet." Josef Setzer aus dem Amberger Tiefbauamt, mit dem sich Cerny damals zum Ortstermin getroffen hatte, sah es nicht anders: "Das wäre hier nicht mehr lange zu halten gewesen. Die Straße ist wirklich eine der schlechtesten Ambergs."

Die Erneuerung des ersten Teilabschnitts begann im vergangenen Jahr nach den Sommerferien. Zwischen dem Mosacherweg und der Silbergrubstraße war die Bäumlstraße bis Dezember gesperrt. Gleiches galt für die Meillerstraße, die eine Verbindung zur Moritzstraße darstellt. Anwohner hatten bis zur Baustelle freie Fahrt. Apropos Anwohner: Sie beklagten sich nicht darüber, dass sich ihre Wohnungen und Geschäfte direkt an der Baustelle befanden. Im Gegenteil: Sie freuten sich. Wie Fritz Grimm, der in seinem Unternehmen Geräte und Maschinen für die Gartenarbeit sowie Heizungssysteme und Sanitäranlagen anbietet: "Ich kann mich gut daran erinnern, dass wir bereits in den 1990er-Jahren Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer darauf angesprochen haben, dass die Bäumlstraße fällig ist und dass das hier gemacht werden muss."

Nun kommt der zweite Abschnitt an die Reihe. In einer Pressemitteilung weist die Stadt Amberg darauf hin, dass am Montag, 15. März, in der Bäumlstraße die Bauarbeiten zur Straßenerneuerung fortgesetzt werden. Im zweiten Bauabschnitt ist die Bäumlstraße von der Silbergrubstraße bis zur Dreifaltigkeitsstraße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Moritzstraße, Raigeringer Straße, Regensburger Straße und den Mosacherweg. Anlieger dürfen die Bäumlstraße bis zur Baustelle befahren. Die Fertigstellung ist laut Angaben der Stadt für Mitte/Ende Juni 2021 geplant.

Mehr zum Thema

Amberg
Amberg
So sah die Bäumlstraße im Dreifaltigkeitsviertel über Jahrzehnte aus. Zwar wurden Schlaglöcher immer wieder entfernt beziehungsweise ausgebessert, eine Erneuerung ließ aber bis Sommer 2020 auf sich warten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.