01.07.2021 - 11:04 Uhr
AmbergOberpfalz

Unwetter richtet in der Stadt Amberg erhebliche Schäden an

Als das Gewitter mit heftigen Sturmböen am Dienstagabend über Amberg hinwegfegte, knickten Bäume wie Strohhalme. Teilweise mussten Bereiche für die Bürger gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende nächster Woche.

Die Sturmschäden sind immer noch sichtbar.
von Externer BeitragProfil

Das Unwetter, das sich am Dienstag in den Abendstunden ereignete, hatte auch auf den Baumbestand in der Stadt Amberg erhebliche Auswirkungen. Aus diesem Grund hat der städtische Baumkontrolleur die wichtigsten öffentlichen Grünflächen überprüft und etliche Sturmschäden an den Bäumen festgestellt, wobei nicht nur der Altbaumbestand betroffen ist.

Auch Bürger haben sich an die Stadt Amberg gewandt und Schäden, insbesondere abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume, gemeldet. Am Mittwochmorgen wurden die Aufräum- und Sicherungsmaßnahmen sofort veranlasst, heißt es in einer Pressemeldung der Stadt dazu. Zur Unterstützung des Betriebshofs wurde außerdem eine Firma beauftragt, die Maschinen und Geräte zur Beseitigung der Sturmschäden zur Verfügung stellt.

Einige Bereiche, in denen die Arbeiten nicht sofort erledigt werden können, mussten aus Gründen der Verkehrssicherheit jedoch gesperrt werden, so beispielsweise auch der Weg am rechten Vilsufer unterhalb der Wingershofer Straße. Da das ganze Stadtgebiet von Sturmschäden betroffen ist, geht die Grünplanung des städtischen Baureferats davon aus, dass die Arbeiten voraussichtlich noch bis Ende nächster Woche dauern werden.

Tornado-Gerücht bei Unwetter

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.