20.10.2021 - 18:15 Uhr
AmbergOberpfalz

Wolfgan Fesich bleibt Vorsitzender bei "60plus"

Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus hat gewählt (von links): Johannes Foitzik, Ingrid Weber, Dieter Weiß, Rita Weber, Vorsitzender Wolfgang Fesich, Bezirksvorsitzender Reinhold Strobl, Sonja Höcherl, Ursula Rähr, Gerlinde Müller und Ursel Jäger.
von Redaktion ONETZProfil

Wolfgang Fesich aus Neumarkt bleibt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Seniorinnen und Senioren in der SPD (60plus) im Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt. Die Mitglieder bestätigten ihn bei einer Versammlung in Neumarkt. Bei den Vorstandswahlen wurden außerdem Sonja Höcherl und Rita Weber (beide aus Amberg) zu stellvetretenden Vorsitzenden gekürt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Ursel Jäger, Gerlinde Müller, Ingrid Weber (alle Amberg), Ursula Rähr (Poppenricht) und Reinhold Strobl (Schnaittenbach).

„Gesund bleiben“, das war laut Fesich in den vergangenen Monaten die wichtigste Aufgabe aller älteren SPD-Mitglieder. Deshalb fielen auch viele Veranstaltungen der Pandemie zum Opfer. Noch vor dem Lockdown hatte man intensiv das Thema „Pflege“ gemeinsam mit dem Verein pflegender Angehöriger bearbeitet. Insbesondere soll geprüft werden, ob die Einrichtung von Pflegestützpunkten eine Erleichterung wäre. Fesich nannte den Klimawandel als größte Herausforderung für die neue Bundesregierung.

Der 60plus-Bezirksvorsitzende und ehemaliger Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl hob die große Bedeutung der Arbeitsgemeinschaft hervor – diese habe "mehr Mitglieder als die Freien Wähler“. Er rief dazu auf, weiter für die Interessen der älteren Generation zu kämpfen. Gerade in der Rentenpolitik sieht er dringenden Handlungsbedarf. Viel Anerkennung für ihre Arbeit bekamen die Senioren vom Stadtverbandsvorsitzenden Dieter Weiß. Er verglich die derzeitige Stimmung mit dem Jahr 1998: Auch damals sei der Wunsch nach einer großen Veränderung der Politik in der Bevölkerung weit verbreitet gewesen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.