03.06.2018 - 14:18 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Bilanz wie eine kleine Firma

Im DJK-Sportheim fand die Jahreshauptversammlung der DJK Ammerthal statt. Auf der Agenda standen aktuelle Themen, die Vorstellung des Kassenberichts für das Geschäftsjahr 2016/2017, die Neuwahlen der Vorstandschaft und Mitgliederehrungen.

Die neu gewählte Vorstandschaft der DJK Ammerthal ( auf dem Bild): Stefan Badura, Peter Haller, Andrea Wismeth, Andreas Fraas, Georg Paulus, Hemut Schneider, Dietmar Kuplen
von Externer BeitragProfil

(exb) Vorstandsmitglied Stefan Badura stellte die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren heraus, dies sei vor allem der Verdienst der ehrenamtlich engagierten Mitglieder. "Unsere Ehrenamtlichen sind das Rückgrat unseres Vereins und wir sind stolz und dankbar für dieses überragende Engagement", sagte Badura.

Das Organisations- und Funktionsteam unter Leitung von Schriftführer Dietmar Kuplen und Vereinsbeirätin Ingrid Paulus hatte im vergangenen Jahr eine Christbaumversteigerung, einen Faschingsball, eine Sportlerkirwa und ein Weinfest in Kooperation mit der Blaskapelle Ammerthal zu stemmen. Zusätzlich zu den genannten Veranstaltungen kamen noch die Betreuung einer Wechselstation beim Landkreislauf 2017 und das Benefizspiel gegen den TSV 1860 München II für die DKMS hinzu. Unter der Verantwortung von Vorstand Peter Haller habe sich die Infrastruktur am Sportgelände, dank der großartigen Arbeit von Platzwart Reinhold Badura, Hans Niebler, Hubert Englhard "und der überragenden Unterstützung durch die Englhard GmbH bei allen Baumaßnahmen", in den vergangenen Jahren zu einem wahren Schmuckkästchen entwickelt.

Die Fußball-Sparte unter Leitung von Sportdirektor Tobias Rösl weist viele positive Punkte der Weiterentwicklung auf, mit der Platzierung und den Ergebnissen der Bayernliga-Mannschaft ist Tobias Rösl aber nicht zufrieden. Für die Jugendabteilung trugen Andreas Fraas und Andreas Zintl die Aktivitäten der DJK Jugendabteilung vor. Bereits seit zehn Jahren sind die Jugendmannschaften der A- bis D-Jugend in der JFG Amberg-Sulzbach West in sehr guter Zusammenarbeit dem Nachbarverein DJK Ursensollen organisiert. Für die Damengymnastik und Fitness-Sparte gab Ehrenmitglied Anna Weigl in Zusammenarbeit mit Stefan Badura einen Überblick. Das Programm der Skisparte stellte Hermann Ehbauer vor. Die Motorradsparte soll wieder aktiviert werden, hierzu gab es schon erste Gespräche und Anfragen von interessierten Bikern. Den Kassenbericht trug Finanzvorstand Georg Paulus vor. "Die DJK Ammerthal weist mittlerweile eine beeindruckende Bilanzsumme, vergleichbar mit einer kleiner Firma, auf", sagte er. "Der Vorstand wird weiter den Weg der Konsolidierung der Finanzen, der Schaffung von bleibenden Werten auf dem DJK-Sportgelände und den Abbau der langfristigen Verbindlichkeiten gehen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.