24.07.2019 - 12:41 Uhr
AuerbachOberpfalz

E-Ladesäule in Auerbach in Betrieb

Elektrofahrzeuge können ab sofort auf dem seitlichen Parkplatz der Helmut-Ott-Halle geladen werden.

Bei der Freigabe der neuen E-Ladesäule (von links): Bürgermeister Joachim Neuß, Matthias Schäffner und Hauptamtsleiter Uwe Lindner.
von Externer BeitragProfil

Als eine von bislang drei Gemeinden im Landkreis Amberg-Sulzbach verfügt Auerbach über eine E-Ladesäule mit der Möglichkeit, zwei Fahrzeuge gleichzeitig anzuschließen. Die Nutzung läuft über einen QR-Code oder via Smartphone mit einer App der Firma InAS (Infrastruktur im Landkreis Amberg- Sulzbach GmbH). Die Abrechnung erfolgt auf die Kilowattstunde genau zum Preis von 35 Cent pro kWh. Die Stadt Auerbach hat für die E-Ladesäule 10 000 Euro investiert; 3100 Euro sind aus Fördermitteln dazugekommen. Als eine von insgesamt 13 Städten und Gemeinden hat sich die Stadt Auerbach dem Elektromobilitätskonzept des Landkreises Amberg-Sulzbach angeschlossen. Die Installation der E-Ladesäule ist nun das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.