05.03.2021 - 17:12 Uhr
AuerbachOberpfalz

"Lücke im Wohnangebot für Senioren in Auerbach schließen"

Investor, Architekt und Dienstleister stellen in einer virtuellen Informationsrunde ihre Pläne vor.

Durch die Präsentation führte der ASB-Regionalverbandsvorsitzende Roland Löb.
von Autor SCKProfil

In wenigen Tagen sind die Auerbacher zum Bürgerentscheid über den Wohnpark Adolf-Kolping-Straße aufgerufen. Die HD Bau GmbH und der ASB-Regionalverband Jura traten am Donnerstagabend mit einer virtuellen Informationsstunde über das Projekt an die Öffentlichkeit. Unter der Moderation des Regionalverbandsvorsitzenden Roland Löb präsentierten Andreas Brunner, der Geschäftsführer des ASB Jura, Investor Dieter Hofmann und Architekt Stefan Asmus ihre Ideen und Pläne.

Das Projekt Servicewohnen greife den Wunsch von immer mehr Menschen auf, im Alter einen eigenen Haushalt zu führen, aber bei Bedarf auch die eine oder andere Hilfeleistung in Anspruch nehmen zu können. Aus der Sicht der beiden Kooperationspartner HD Bau GmbH und ASB-Regionalverband Jura werde in der Adolf-Kolping-Straße eine Lücke im örtlichen Wohnangebot für Senioren geschlossen. Der Arbeiter-Samariterbund biete dazu Dienstleistungen vom Hausnotruf über Menüservice bis hin zur Betreuung und hauswirtschaftlichen Versorgung aus einer Hand an.

Andreas Brunner sprach von einem komfortablen, selbstbestimmten Wohnen bis ins hohe Alter in barrierefreien Wohneinheiten, kurzen Wege in den Stadtkern und vollem Hausmeister- und Hausverwaltungsservice. Innerhalb des Wohnparks werde den Bewohnern immer ein Ansprechpartner des ASB zur Seite stehen. Durch ihn könnten Gemeinschaftsveranstaltungen wie Seniorensport, Gedächtnistraining, Tanzveranstaltungen und mehr organisiert oder vermittelt werden. Ein Gemeinschaftsraum stehe auch für private Feiern zur Verfügung.

Investor Dieter Hofmann von der HD Bau GmbH äußerte sich ebenfalls zum Projekt „Servicewohnen Auerbach“. geplant sind 20 Eigentumswohnungen in unterschiedlichen Größen von 53 bis 107 Quadratmeter. Sie verteilen sich auf drei Böcke. Im mittleren Block befindet sich das Servicebüro des ASB. Die Planung von HD-Architekt Asmus wurde mit Bildern illustriert, und ein Video zeigte Kinderspiele auf dem Rasen, Stellplätze für die Fahrzeuge der Bewohner, den Autoverkehr auf der Adolf-Kolping-Straße und schallschluckende Hecken am Rand der Grundstücke.

Wohnpark Adolf-Kolping-Straße als Zankapfel im Stadtrat

Auerbach

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.