02.08.2018 - 15:22 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

In Kümmersbruck Glasfasernetz beschädigt

Telefon? Tot. Fernsehen? Kein Signal. W-Lan? Keine Verbindung. Nichts geht mehr in Ebermannsdorf - und das schon seit Mittwochmittag. Gut möglich, dass es noch eine Weile so bleibt: In Lengenfeld ist eine Glasfaser-Trasse beschädigt worden.

Probleme mit dem Festnetz-Anschluss in Kümmersbruck/Ebermannsdorf? Hier wurde am Mittwoch eine Glasfasertrasse beschädigt.
von Heike Unger Kontakt Profil

Das Problem ist offenbar ein größeres, betroffen davon sind Vodafone-Kunden. Die bekommen seit Mittwoch um 11.24 Uhr Schwierigkeiten in Teilen des Kabelglasfasernetzes im Raum Lengenfeld Vilsanger/Hammerberg Amberg-Süd zu spüren - in Form von Ausfällen bei Festnetz-Telefon, Kabelfernsehen und W-Lan. Eine Nachfrage bei Vodafone bestätigt: "Betroffen sind genau 450 Haushalte."

Konzernsprecher Volker Petendorf kennt auch die Ursache der Störung: "Bei Bauarbeiten, mit denen Vodafone an sich nichts zu tun hat, wurde eine Glasfaser-Trasse von Vodafone geschädigt." Um den Schaden zu beheben, seien "Tiefbauarbeiten notwendig, die aber aufgrund der Lage an einem Solarfeld nicht gerade einfach zu bewältigen sind". Die Technik-Spezialisten des Mobilfunkanbieters arbeiten laut Petendorf in Lengenfeld "mit Hochdruck daran, die Störung zu beseitigen".

Dem Unternehmen sei "bewusst, dass es hier nicht nur um die Wiederherstellung eines Kabelstranges geht, sondern um Kunden, die klare Kommunikationsbedürfnisse haben". Bis die Technik wieder reibungslos funktioniert, könnte es allerdings noch ein bisschen dauern. "Wir setzen alles Menschenmögliche daran, dass die 450 Haushalte spätestens bis morgen Vormittag wieder an das Kabelglasfasernetz angeschlossen sind", verspricht Petendorf.

Genau 6977 Nordoberpfälzer Haushalte ohne Kabelanschluss

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp