23.10.2020 - 16:03 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

SpVgg Ebermannsdorf pachtet für zehn Jahre den Sportplatz

Die SpVgg Ebermannsdorf will das Flutlicht am Sportplatz auf LED umrüsten und dafür Zuschüsse beantragen. Der Haken: Für die Förderung muss sie den Sportplatz besitzen oder gepachtet haben. Ein Vertrag löst das Problem.

Die SpVgg pachtet ab 1. Januar 2020 den Sportplatz in Ebermannsdorf. Mit diesem Vertrag, den sie mit der Gemeinde schließt, sichert sie sich Fördermittel für die Investitionen in die Flutlichtanlage.
von Paul BöhmProfil

Liane Kern, Geschäftsleiterin der Gemeinde Ebermannsdorf, informierte bei der Gemeinderatssitzung, dass es derzeit für die Sportanlage keinen Pachtvertrag gebe. Lediglich für Umkleidekabinen und Duschräume im Untergeschoss des Berggasthofes bestehe eine Übernahme- und Nutzungsvereinbarung. Diese sei 2008 bei der Errichtung der Mädchenumkleiden geschlossen worden. In den vergangenen Jahrzehnten sei zwar immer wieder ein Anlauf für einen Pachtvertrag unternommen worden, zustande gekommen sei er aber nicht. Die SpVgg plant nun, auf beiden Sportplätzen eine LED gestützte Flutlichtanlage zu errichten und hat dafür Aussichten auf Zuschüsse des Bundesministeriums für Umwelt und des Landessportverbandes. Einen Zuschuss gebe es aber nur, wenn das Sportgelände entweder im Eigentum der SpVgg sei oder ein langfristiger, schriftlicher Pachtvertrag über mindestens zehn Jahre hinterlegt sei. Laut Bürgermeister Erich Meidinger bezuschusse die Kommune die Maßnahme mit 15 Prozent. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, mit der Spielvereinigung Ebermannsdorf einen ab 1. Januar 2020 geltenden Pachtvertrag über zehn Jahre zu schließen, damit der Verein die Förderung des Bundes und des Landessportverbandes bekomme.

Mit diesem Schritt wird die SpVgg die bestehende Flutlichtanlage ablösen. Denn eine weitere Vorgabe für den Zuschuss ist, dass die bisherige Flutlichtanlage im Eigentum des Vereins ist. Die Ablösesumme beträgt zum 31. Dezember 2476,60 Euro. Durch die Ablöse werde der 1999 für die Flutlichtanlage geschlossene Pachtvertrag aufgehoben. Für die Anlage hatte 1998 die Gemeinde 40 000 Mark bezahlt.

Auch die Neue Mitte war ein Sitzungsthema

Ebermannsdorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.