17.06.2020 - 17:53 Uhr
EbnathOberpfalz

Geschichte in Bildern: Historiker stellt Marktredwitz-Buch vor

Bilder aus einem vergangenen Marktredwitz: Tobias Damberger hat ein ganzes Buch mit solch historischen Aufnahmen gestaltet. Er porträtiert eine Stadt im Wandel.

Tobias Damberger mit seinem Buch über Marktredwitz
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Ganze "Social-Media-Foren" gibt es nur für den Zweck, historische Aufnahmen der Heimatregion zu präsentieren. Tobias Damberger greift den Trend ganz klassisch auf: Im Sutton Verlag hat er der Historiker sein Buch "Marktredwitz - Die Industriestadt in historischen Ansichten" veröffentlicht. Darin stellt er 160 Aufnahmen aus Stadt an der Oberpfälzisch-oberfränkischen Grenze zwischen 1900 und 1945 vor.

Damit wolle er mehr bieten, als das nostalgische Gefühl, das mit solch alten Aufnahmen verbunden ist. Das Buch solle die dynamische Veränderung in der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts zeigen, sagt Damberger, der selbst in Ebnath im Landkreis Tirschenreuth lebt. Weil er im nahen Oberfranken zur Schule gegangen ist und dort viel Zeit verbracht hat, interessiere ihn die Geschichte der Region. Marktredwitz biete sich an, weil die Stadt durch die frühe Industrialisierung, die Entwicklung vorwegnahm.

Aus 800 bis 1000 Fotos seiner Sammlung habe er 160 ausgewählt, die die Veränderungen abbilden. "Ursprünglich hätte ich den historischen Ansichten gerne aktuelle Fotos gegenübergestellt", sagt Damberger. Das hätte aber zu viel Zeit erfordert.

Denn Damberger hat auch sonst viel zu tun. Sein Bachelor-Studium der Geschichte ist abgeschlossen. Derzeit plant der 27-Jährige seine Dissertation an der Uni Bayreuth. Das Master-Studium darf er dafür überspringen. Und auch privat geht es oft um Geschichte. Neben historischen Fotos sammelt er "patriotisches" Spielzeug und Weihnachtsschmuck. Mit seinen Stücken hat er unter anderem in Kemnath Ausstellungen kuratiert.

Tobias Dambergers Ausstellung im Kemnather Museum.

Kemnath
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.