07.09.2021 - 13:18 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Hervorragender Start für „Duschl´s Imbiss“

Erbendorf ist um ein kulinarisches Angebot reicher. Vater und Sohn wagten den Schritt in die Selbständigkeit und eröffneten am Unteren Markt einen Imbiss. Die ersten Tage haben ihre Erwartungen weit übertroffen.

Mit dem "Duschl´s Imbiss" haben sie den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Auf dem Bild (von links) Alexander Duschl sen. und Sohn Christian Duschl.
von Jochen NeumannProfil

Über Jahre hinweg stand am Unteren Markt bereits ein Imbisswagen, der sogenannte „Highway-Grill“. Bis dessen Besitzer vor gut zehn Jahren in den Ruhestand ging. Exakt zum 1. September eröffneten Alexander Duschl sen. und Sohn Christian Duschl nun ihren eigenen Imbiss.

„Ein solches Angebot, wie es früher war, fehlte einfach in unserer Stadt“, sagt der Senior. So reifte bei Vater und Sohn die Idee, wieder einen Imbiss am Unteren Markt zu eröffnen. „Es ging dann relativ schnell“, fügt Christian Duschl hinzu. „Auch Bürgermeister Johannes Reger staunte nicht schlecht, als wir mit einem entsprechenden Antrag zum Standort vorsprachen“, erinnerte sich Alexander Duschl. „Er unterstützte uns von Anfang an und Ende Juli gab auch der Stadtrat grünes Licht.“

Lebensmittel aus der Region

Ein nagelneuer Verkaufswagen mit allem, was für einen Grill notwendig ist, wurde angeschafft und Gespräche mit entsprechenden Lieferanten geführt. „Uns liegt es sehr daran, dass die Lebensmittel soweit es geht aus der Region kommen“, betont Christian Duschl. Denn als gelernter Koch hat er Ahnung von dieser Materie. So bezieht "Duschl´s Imbiss" die Semmeln von der Bäckerei Schraml, Wurst- und Fleischwaren von der Metzgerei Tobias Grünbauer sowie andere Erzeugnisse von Edeka Summerer.

Besonders freut es die frischen Geschäftsinhaber, dass ihre Familien hinter ihnen stehen und sie unterstützen. „Es ist ein Full-Time-Job, denn nach Geschäftsschließung ist noch lange nicht Schluss“, weiß Alexander Duschl sen. „Da wartet noch jede Menge Arbeit.“

Nachbestellung in ersten Tagen

„Die ersten Tage übertrafen unsere Erwartungen bei Weitem“, freuen sich Vater und Sohn. Die beiden mussten sogar während des Tages bei den Lieferanten nachbestellen, weil die Nachfrage so groß war. Von der Wurstsemmel bis zur Curry-Wurst mit Pommes ging alles bunt gemischt über den Ladentisch. Übrigens stehen auch Cheeseburger und Veggieburger auf der Speisekarte. Außerdem gibt es auch wechselnde Tages- und Wochenangebote.

„In diese Woche starten wir mit kirchlichem Segen“, erzählt Christian Duschl. Denn am Samstag, noch vor der Öffnungszeit, wurde der Imbiss offiziell eingeweiht. Dabei waren neben Pfarrer Martin Besold auch Bürgermeister Johannes Reger sowie Christians Ehefrau Verena und Alexanders Gattin Sonja.

Seit fast einer Woche hat „Duschl's Imbiss“ bereits geöffnet. Das Tagesgeschäft pendelt sich ein. „Hie und da werden wir die Öffnungszeiten noch dem Bedarf anpassen“, sagt Christian Duschl. „Denn schließlich müssen wir auch einkaufen.“

Beim Wochenmarkt in Kemnath war eine singende Landfrau zu Gast

Kemnath
Mit dem "Duschl´s Imbiss" haben sie den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Auf dem Bild (von links) Alexander Duschl sen. und Sohn Christian Duschl.

„Es ist ein Full-Time-Job, denn nach Geschäftsschließung ist noch lange nicht Schluss.“

Alexander Duschl sen.

„Uns liegt es sehr daran, dass die Lebensmittel soweit es geht aus der Region kommen.“

Christian Duschl

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.