10.02.2020 - 18:32 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Vorsicht Kamera im Steinwald

Die Wildkameras im Steinwald liefern nicht nur Fotos vom Luchs, sondern auch andere Tiere tappen immer wieder in diese Falle

von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Mit einem Fotofallen-Monitoring möchten das Landesamt für Umwelt (LfU) und die Güterverwaltung Friedenfels mehr über die Luchse, ihre Gewohnheiten und ihr Leben im Steinwald erfahren. Die Initiatoren erhoffen sich dabei neue Erkenntnisse über das Streifgebiet der großen Katzen sowie ihre bevorzugten Aufenthaltsorte.

Nicht nur die Luchse tappen immer wieder in diese Fotofallen. Auch von Tieren, die man im Steinwald nicht sofort vermuten würde, wie Sika-Wild, Waschbär und Wildkatze gibt es mittlerweile schöne Aufnahmen. Die forstliche Bewirtschaftung und auch die Jagd nehmen im Steinwald nach eigenen Angaben Rücksicht auf das Vorkommen solcher Tiere.

Die Verantwortlichen versuchen, die Beunruhigung so gering wie möglich zu halten. Sie bitten Waldbesucher und sonstige Erholungssuchende, ebenfalls Rücksicht zu nehmen und auf den markierten Wanderwegen zu bleiben. „Wir können stolz sein, so viele seltene Tiere in unserer Heimat zu wissen“, so der Vorsitzende des Vereins Naturpark Steinwald, Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.