18.11.2021 - 12:37 Uhr
Eschenfelden bei HirschbachOberpfalz

Eschenfelden trauert um Unternehmer Horst Linn senior

Er bestreitet nun seine letzte Rallye. Horst Linn senior ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Familie, Unternehmer und Sportfreunde sowie die Dorfgemeinschaft trauern um den Träger des Bundesverdienstkreuzes.

von Jürgen LeißnerProfil

Horst Linn senior war ein herausragender Unternehmer und fanatischer Rallyesportfan. Im Alter von 77 Jahren verstarb der zweifache Träger des Bundesverdienstkreuzes am vergangenen Sonntag – und machte sich auf den Weg zu seiner letzten Rallye.

Firmengründung mit Umzug

Im Jahr 1969 gründete Horst Linn das heute so renommierte Unternehmen Linn High Therm GmbH in seiner Geburtsstadt Hersbruck. Zur Erweiterung des Betriebes erfolgte 1979 der Umzug samt Neubau in Eschenfelden. Mit seinem unternehmerischen Weitblick führte er den Betrieb, der sich auf die Entwicklung und Produktion von elektrisch beheizten Labor- und Hochtemperaturöfen sowie induktive Schmelz- und Gießanlagen spezialisierte. International tätig, genießt die Firma heute im Bereich der Wirtschaft und der Wissenschaft hohes Ansehen in Europa und der Welt. Sie verdankt ihrem Gründer über 90 Patente und ist bis heute der größte Arbeitgeber in der Gemeinde Hirschbach. Im Jahr 2014 übergab er die Firma in die Hände seines Sohnes Horst Linn junior.

Parallel zu seiner Unternehmertätigkeit arbeitete Horst Linn ehrenamtlich viele Jahre in verschiedenen berufsständischen Gremien, Kammern und Vereinigungen. Des weiteren war er Vorstandsmitglied des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Institutes (OTTI), Aufsichtsrat des S-Refit und gehörte dem von der Bundesregierung berufenen Asien-Pazifik-Ausschuss (APA) an. Auch für eine Vielzahl an Fachveröffentlichungen in den Bereichen Gießerei, Industrieöfen und Probenvorbereitung für Spektroskopie, Mikrowellenerwärmung sowie zu den Themen Mittelstandspolitik, Technologietransfer, Exportmärkte, Industrie-Standort Deutschland, Start-Up-Unternehmen war er bekannt.

Zweifacher Träger des Bundesverdienstkreuzes

Seit 1989 war Horst Linn senior Träger des Bundesverdienstkreuzes am Band. Eine Auszeichnung, die er später nochmals bekommen sollte. „Vorbildliches unternehmerisches und ehrenamtliches Wirken um Industrie und Gemeinwohl", so die Worte von Wirtschaftsminister Otto Wiesheu, als er ihm 2003 das Bundesverdienstkreuz überreichte. 2004 verlieh ihn Wiesheu dann die Staatsmedaille für besondere Dienste um die bayerische Wirtschaft. Mit der Auszeichnung als „Business Angel des Jahres 2004" fand Horst Linns Engagement bei der Unterstützung innovativer Unternehmensgründer im Rahmen des nordbayerischen Netzwerkes eine öffentliche Würdigung. Er war Mitbegründer von 18 Start Up Unternehmen. Zudem schenkten ihm die Hirschbacher Bürger das Vertrauen für einem Sitz im damaligen Gemeinderat.

Benzin im Blut

Bei all seinem unternehmerischen und politischen Engagement unterstützte ihn seine Ehefrau Eva Linn, mit der er seit 1967 verheiratet war, wo es nur ging. Seine große Liebe galt der Familie um Tochter Diana und Sohn Horst mit Partnern und den drei Enkeln Jasmin, Maximilian und Chiara. Neben seiner Leidenschaft, dem Kochen, hatte er immer ein großes Herz für seine Hunde. Seine wohl größte Leidenschaft aber war der Rallyesport. Einer seiner engsten Lebensbegleiter seit Jugendtagen war die Rallyesportlegende Walter Röhrl. Eine Freundschaft, die von leidenschaftlich geführten Rennen bis späterhin zu gemütlichen Ausfahrten hielt.

Als Oldtimerliebhaber kamen bei Horst Linn senior über die Jahre auch einige Fahrzeuge zusammen, für die er sich 2014 einen seiner Lebensträume erfüllte. Hinter dem Werksgelände von Linn High Therm baute er sich sein eigenes Oldtimermuseum. Das Speedtreibhaus war geboren. Die international bekannte Rallye Wiesbaden hatte von dort aus mehrmals ihren Start. Sein Freund Walter Röhrl besuchte ihn des Öfteren dort, denn nirgendwo besser konnten beide in gemeinsamen Erinnerungen schwelgen.

Trauerbegleiterin Elke Burger gibt Tipps für den Umgang mit Trauer

Kemnath

Mit dem Rallye-Museum "Speedtreibhaus" hat Horst Linn 2015 einen großen Traum verwirklicht

"Seine große Liebe galt der Familie um Tochter Diana und Sohn Horst mit Partnern und den drei Enkeln Jasmin, Maximilian und Chiara."

Aus dem Nachruf für Horst Linn senior

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.