26.08.2018 - 17:56 Uhr
EslarnOberpfalz

Heimatminister enthüllt Zoiglskulptur

Das Geheimnis um das Zoigldenkmal auf dem Marktplatz ist gelüftet. Albert Füracker würdigt Zoiglkultur als "regionales Alleinstellungsmerkmal".

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste segnete Pfarrer Herbert Zimmermann den Granitbrunnen mit der Zoiglskulptur.
von Karl ZieglerProfil

Die erste Plastik des neuen Zoigl-Skulpturenweges hat am Sonntag im Beisein zahlreicher Ehrengäste Heimatminister Albert Füracker enthüllt. Die Zoiglkultur sei ein regionales Alleinstellungsmerkmal, schwärmte der Minister.

Die Enthüllung wurde von den Werkstattmusikanten mit bayerisch-böhmischen Klängen umrahmt. Unterm weiß-blauem Himmel über dem Marktplatz begrüßte Bürgermeister Reiner Gäbl unter den Ehrengästen und Zuschauern vor allem den Bayerischen Staatsminister Albert Füracker, SPD-Abgeordnete Annette Karl, stellvertretenden Landrat Albert Nickl, die Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler und Zoiglhoheit Lena Müller. "Wenn das kein Fest ist, was dann?", fragte der Staatsminister anerkennend. Den Markt Eslarn beschrieb er als Ort, in dem Bier aus einem Brunnen kommt. An den Zoigl-Standorten in Eslarn, Windischeschenbach, Neuhaus, Falkenberg und Mitterteich sei Zoigl Ehren- und Familiensache. "Zoigl gehört in eine eigene Spalte des Grundbuches eingetragen und hat Alleinstellungsmerkmal."

Gemeinsam mit den Bierköniginnen, dem stellvertretenden Landrat Albert Nickl, Initiator Norbert Neugirg und Bürgermeister Reiner Gäbl enthüllte der Heimatminister die Zoiglskulptur auf dem Brunnen, aus dem normalerweise das Lebenselexier Wasser sprudelt. Zur Überraschung der Gäste füllte eine spezielle Leitung aus dem Brunnen nicht zuletzt die Biergläser mit Gerstensaft.

Im Anschluss segneten Pfarrer i.R. Herbert Zimmermann und Pfarrer Austin John den Granitbrunnen mit der bronzenen Zoiglskulptur des Amberger Künstlers Harald Bäumler. Mit einem gemeinsamen Umtrunk und dem Eintrag der Ehrengäste ins Goldene Buch endete die Feier.

Der Bayerische Staatsminister Albert Füracker verewigte seinen Besuch in Eslarn im Goldenen Buch.

Eslarn
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp