26.11.2019 - 17:39 Uhr
EslarnOberpfalz

Verfolgungsjagd über die Grenze: Gestohlene Luxuslimousine am Baum zerlegt

Deutsche Polizisten haben sich mit einem 18-jährigen Litauer eine Verfolgungsjagd über die Grenze nach Tschechien geliefert. Dort setzte der Fahrer den 500 PS starken Mercedes AMG an einen Baum. Der 160000-Euro-Bolide ist jetzt Schrott.

Symboldbild
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Eine Luxuslimousine fiel einer Streife der Bundespolizei Waidhaus am Dienstag gegen 11 Uhr am Grenzübergang Tillyschanz bei Eslarn auf. Der Wagen war in der Nacht zuvor bei einem Autohaus im Raum Heilbronn gestohlen worden und stand somit auf der Fahndungsliste. Deshalb nahmen die Beamten die Verfolgung ins Nachbarland auf.

Die spektakuläre Fahrt führte auf engen Straßen und über hügeliges Gelände in Richtung Bela nad Radbuzou (Weißensulz), heißt es im Polizeibericht. Dort geriet der 500 PS starke Mercedes AMG GLE aufs Bankett. Der 18-Jährige konnte ihn nicht mehr beherrschen. Der Wagen kam von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und blieb mit Totalschaden liegen.

Der Fahrer hatte dabei noch Glück: Er trug lediglich leichte Verletzungen davon und konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Währenddessen waren auch tschechische Polizisten aus Domazlice am Unfallort eingetroffen. Gemeinsam mit den deutschen Beamten nahmen sie den jungen Mann fest. Tschechische Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.