20.05.2020 - 16:08 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Die Neuen legen den Amtseid ab im Gemeinderat Etzelwang

Bei der Geschäftsordnung im Gemeinderat hieß es: Hauptausschuss ja, Rechnungsprüfungsausschuss nein.

Bürgermeister Roman Berr (Zweiter von links) verabschiedete aus dem Gemeinderat Klaus-Dieter Schurath, Klaus Strobel und Elisabeth Kellner (von links).
von Leonhard EhrasProfil
Anschließend nahm der Bürgermeister die Vereidigung der neuen Gemeinderäte vor. Von links: Christoph Miszka, Christoph Pirner (beide CSU/FW), Benjamin Rischkau, Harald Heinl und Sonja Kurz (alle SPD/FWG).

Wegen des größeren Platzbedarfs, um die Corona-Abstandsregeln einzuhalten, hat sich die Schulturnhalle in Etzelwang in den Tagungsraum für die konstituierende Sitzung des Gemeinderats verwandelt. Bürgermeister Roman verabschiedete zunächst die ausscheidenden Mitglieder des Gremiums: Elisabeth Kellner, Klaus-Dieter Schurath und Klaus Strobel sowie Willfried Schmidt und Heinz Marschalek, die jedoch nicht anwesend waren. Berr würdigte die Arbeit der bisherigen Kommunalpolitiker und überreichte ihnen je einen Gemeindekrug.

Ihren Amtseid legten sodann die neu gewählten Gemeinderäte Sonja Kurz, Harald Heinl, Benjamin Rischkau (SPD/FWG), Christoph Miszka und Christoph Pirner (CSU/FW) ab. Das Gremium einigte sich auf eine neue Geschäftsordnung. Während die Gemeinderäte einen Rechnungsprüfungsausschuss ablehnten, stimmten sie der Einführung eines Hauptausschusses zu. Der Hauptausschuss, dem der Bürgermeister und die Fraktionssprecher angehören, soll in Katastrophenfällen und dringenden, unaufschiebbaren Entscheidungen Beschlüsse fassen, sofern der Gemeinderat nicht kurzfristig einberufen werden kann. Festgelegt wurde, dass der Bürgermeister einmal jährlich zu Bürgerversammlungen in zwei verschiedenen Ortsteilen einladen muss.

Gemeinderätin Sonja Kurz regte am, mit Blick auf die Coronakrise das Sitzungsgeld nicht zu erhöhen. Das griff das Gremium auf: Es bleibt bei 25 Euro. Gemeinderätin Lydia Zahner erkundigte sich nach der Erweiterung des Kindergartens.

Info:

Gemeinderat besetzt die Ausschüsse

Die Etzelwanger Gemeinderäte haben bei ihrer konstituierender Sitzung zwei stellvertretende Bürgermeister gewählt. Für das Amt der 2. Bürgermeisterin erhielt Lydia Zahner (CSU/FW) die Stimmenmehrheit, als 3. Bürgermeister fungiert Günther Renner (SPD/FWG).

Besetzt wurden außerdem die verschiedenen Ausschüsse. Im Ausschuss für für Bau, Energie und Umwelt sind Lydia Zahner (Stellvertreter: Christoph Pirner), Ernst Scharr (Christoph Miszka) für die CSU/FW, Günther Renner (Harald Heinl) und Karl Adelmann (Benjamin Rischkau) für die SPD/FWG vertreten. Dem Hauptausschuss gehören Bürgermeister Roman Berr (Lydia Zahner), Markus Wagner (Ernst Scharr) von der CSU/FW und Sonja Kurz (Karl Adelmann) für die SPD/FWG an. In der Verwaltungsgemeinschaft vertreten Markus Wagner (Ernst Scharr) und Sonja Kurz (Karl Adelmann) die Gemeinde Etzelwang. Im Schulverband ist Bürgermeister Roman Berr (Lydia Zahner) alleiniger Vertreter. Im Zweckverband zur Wasserversorgung der Schmidtstadt-Gruppe ist Lydia Zahner (Christoph Pirner), im Zweckverband zur Wasserversorgung der Bachetsfeld-Gruppe Gerhard Pirner (Markus Wagner). Standesbeamte sind Bürgermeister Roman Berr und Lydia Zahner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.