10.12.2020 - 11:00 Uhr
FlossOberpfalz

BRK-Kreisverband Weiden-Neustadt wählt neuen Vorsitzenden

Altlandrat Simon Wittmann hat jetzt bekanntgegeben, dass er nicht mehr für den Kreisvorsitz kandidiert. Die Neuwahlen sind für April 2021 geplant.

Altlandrat Simon Wittmann wird im nächsten Jahr nicht mehr für den BRK-Kreisvorsitz kandidieren.
von Fred LehnerProfil

Wenn die Neuwahlen der BRK-Kreisvorstandschaft im kommenden Jahr anstehen, kann es keine Wiederwahl von Altlandrat Simon Wittmann als Kreisvorsitzendem geben. „Ich werde ab der nächsten Wahlperiode als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen", erklärte Wittmann in der letzten Vorstandssitzung.

Geplant sind die Neuwahlen am 30. April 2021. Ob dieser Termin eingehalten werden kann, muss sich noch zeigen. Wittmann wird sich mit Präsident Theo Zellner dazu in Verbindung setzen und dies rechtzeitig mitteilen. Trotzdem wurden Franz Rath, Herbert Putzer und Kathrin Regler bereits als ordentliche Mitglieder in den Wahlvorbereitungsausschuss berufen. Ersatzleute sind Hartmut Ordnung und Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer.

Einen positiven Bericht erstattete Schatzmeister Gerhard Kneidl über die Prüfung der Revision des Geschäftsjahres 2019, die im Juni dieses Jahres stattfand. Bei allen fünf Abschlüssen, BRK-Kreisverband und Seniorenwohnheime in Hammergmünd, Eschenbach, Erbendorf und Weiden, die zu prüfen waren, habe es keine wesentlichen Feststellungen gegeben. Geschäftsführer Sandro Galitzdörfer stellte in seinem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr fest, dass der Haushalt im Wesentlichen durch die Anschaffungen von Schutzausrüstungen für über 100 000 Euro und den Einbruch bei einigen Geschäftsfeldern geprägt sei.

Der Neubau des Rotkreuzhauses in der Stadt Eschenbach soll nicht mehr lange auf sich warten lassen. Der Baubeginn ist für Juni/Juli 2021 fest eingeplant. Unterrichtet hatte Geschäftsführer Galitzdörfer die Vorstandschaft über vorgenommene Planungsänderungen. So soll die Tagespflege im Erdgeschoss untergebracht werden. Ebenerdig soll die Rettungswache erreicht werden können. Im Obergeschoss sind das Ehrenamt und der Lehrsaal vorgesehen. Bereits im Personal- und Bauausschuss wurde über die Höhe der Baukosten beraten, gerechnet wird mit rund 3,3 Millionen Euro. Notwendig ist die Aufnahme von Kredite. Außerdem wurden Fördergelder in Höhe von 600 000 Euro beantragt.

Die Europa-Berufsschule Weiden ist bei einem BR-Wettbewerb erfolgreich

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.