19.10.2020 - 14:10 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Vier Mädchen der Freudenberger Grundschule schaffen bei Radfahrprüfung Ehrenwimpel

45 Viertklässler der Freudenberger Grundschule absolvieren ihre Radfahrprüfung. Vier Mädchen schaffen den theoretischen und praktischen Teil so gut, dass sie mit einem Ehrenwimpel belohnt werden. Es gratulieren (von links): Polizeihauptkommissar Harald Heselmann, Lehrerin Ingrid Augsberger, Sparkassenmitarbeiterin Yvonne Matar, Bürgermeister Alwin Märkl, Elternbeirätin Martina Ott, Rektorin Gabriele Krettner und Polizeihauptkommissar Horst Strehl.
von Werner SchulzProfil

Trotz Corona-Pandemie absolvierten die 45 Kinder der beiden 4. Klassen der Freudenberger Grundschule in den ersten Wochen des neuen Schuljahrs ihre Radfahrausbildung. Auf die theoretische Prüfung wurden die Mädchen und Jungen von ihren Klassenleiterinnen Ingrid Augsberger und Maria-Theresia Kellner vorbereitet. Den praktischen Teil der Ausbildung, der auf dem Verkehrsübungsplatz der Schule stattfand, leiteten die beiden Polizeihauptkommissare Horst Strehl und Harald Heselmann. Am Ende konnten sich 41 Kinder über die bestandene Prüfung freuen. Vier von ihnen schnitten in Theorie und Praxis so gut ab, dass sie mit einem Ehrenwimpel ausgezeichnet wurden. Rektorin Gabriele Krettner gratulierte den erfolgreichen Prüflingen zu ihrer Leistung. Sie verband ihre Glückwünsche mit dem eindringlichen Hinweis, das Erlernte in der Verkehrswirklichkeit anzuwenden. Dank sagte sie den beiden Polizeibeamten. Sie hätten wieder eine engagierte und qualifizierte Arbeit geleistet. Ebenso die zwei Klassenlehrerinnen. Die Polizeibeamten Strehl und Heselmann ließen es nicht an mahnenden Worten fehlen. Das im Schonraum Erlernte gelte es im Straßenverkehr anzuwenden. Ganz besonders mahnten sie das Aufsetzen des Fahrradhelms an. Grundsätzlich sollten sich Radfahrer auf der Straße vorsichtig verhalten und in gefährlichen Situationen lieber absteigen. Für die Sparkasse Amberg-Sulzbach gratulierte Yvonne Matar zum ersten Führerschein. Sie überreichte den Kindern als kleine Belohnung einen vor Wind und Kälte schützenden Schal. In die Schar der Gratulanten reihte sich Elternbeirätin Martina Ott ein. Sie maß der Verkehrserziehung große Bedeutung zu und appellierte an die Kinder, stets die erlernten Regeln zu befolgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.