15.11.2018 - 15:18 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Sperber gewinnt Gedächtnisturnier

Es war wieder ein langer Vereinsabend. Doch der wird alle Jahre von den „Samstagskeglern“ in Friedenfels gerne in Kauf genommen.

Den Sieg beim 28. Wettbewerb um den Klaus-Leibold-Gedächtnispokal sichert sich Alexander Sperber (vorne, Mitte), vor Wolfgang Härtl (vorne, links) und Stefan Fischer (vorne, rechts). Im Bild die zehn Erstplatzierten des Gedächtnisturniers 2018.
von Bernhard SchultesProfil

Es war wieder ein langer Vereinsabend. Doch der wird alle Jahre von den "Samstagskeglern" in Friedenfels gerne in Kauf genommen. Ihren verstorbenen Freunden und Sportkameraden, Klaus Leibold und Jürgen Radimerski, widmen die Kegler dabei alle Jahre einen Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Danach informierte Vorsitzender Wolfgang Härtl seine Vereinsmitglieder im Vereinslokal "Peacerock" über Neuigkeiten und aktuelle Vereinsereignisse. Zu guter Letzt folgt ein sportliches Kräftemessen auf der Kegelbahn um den Klaus-Leibold-Gedächtnispokal.

Härtl freute sich über den guten Besuch. In einer kurzen Rückschau verwies er auf einige Aktionen. Ausgiebig befassten sich die Mitglieder mit dem Veranstaltungskalender und Trainingsplan 2019. Anregungen und Wünsche nimmt der Vorsitzende bis zur Weihnachtsfeier noch auf. Diese ist am Samstag, 8. Dezember, im Gasthof "Am Waldsee". Dazu treffen sich die Mitglieder um 17.45 Uhr am Parkplatz vor der Steinwaldhalle und wandern dann über die vorbereiteten Zwischenstationen zum Schmierofen. Weitere Auskünfte zu dieser Veranstaltung erteilt Alfred Heimerl.

Bunt gemischt war das Teilnehmerfeld für den mittlerweile 28. Wettbewerb um den Klaus-Leibold-Gedächtnispokal. Bei 25 Wurf in die Vollen und 25 Kugeln auf Abräumen war eingangs der Eifer bei manch einen der Kegler noch hoch. Zahlreiche ordentliche Resultate zeigten sich deshalb zur Hälfte des Wettkampfes. Bei dem folgenden Schlussprogramm mit laufender Verdrängung von der Tabellenspitze hatte keiner den letzten Starter im Visier.

"Alt-Profi" und Gelegenheitskegler Alexander Sperber zeigte den talentierten Sportfreunden und Vorjahressieger Thomas Haubner, wie die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel leicht umzulegen sind. Mit 228 Holz trug sich Sperber als Gewinner in die Pokalehrenliste ein und verwies Vorsitzenden Härtl (207) und Stefan Fischer (203) deutlich auf die weiteren Plätze.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.